11.02.2017, 08.00 Uhr

Promi-Gewinner der Woche: Yay! Diese Stars sind wahre Glückspilze

Endlich mal gute Neuigkeiten von unseren Lieblingspromis. Unsere Promi-Gewinner der Woche beweisen, dass sie sich selbst nicht so ernst nehmen und ein Herz für Fans haben. Wer diese Woche so richtig Grund zum Strahlen hatte, hier.

Diese Stars hatten in dieser Woche allen Grund zum Strahlen (v.l.n.r. Ashley Graham, Chrissy Teigen, Justin Bieber). Bild: news.de-Montage / spot on news

Montag: Chrissy Teigen nimmt Nippelblitzer mit Humor

Model Chrissy Teigen (31) lässt sich so schnell nicht verunsichern, wie ihre neueste Twitter-Aktion beweist. Aber schön von vorn: Gemeinsam mit ihrem Ehemann John Legend (38, "All of Me") verfolgte sie den Super Bowl live im NRG Stadium in Houston. Natürlich entging das auch den zahlreichen TV-Kameras nicht. Und so wurde ein Millionenpublikum Zeuge eines äußerst peinlichen Malheurs. Das Model sorgte für einen erneuten Nippelgate-Skandal.

Bei der 31-Jährigen blitzte nämlich der rechte Nippel unter ihrem Netz-Oberteil durch. Besonders gemein: Ein Twitter-User veröffentlichte einen sieben Sekunden langen Clip von der Fernsehübertragung und zoomte Teigens Dekolleté auch noch heran. Teigen hätte jedoch nicht gelassener reagieren können. Sie retweetete den Post, und schrieb ironisch dazu: "Wie krass!" Gut, dass sich das Model solche Aktionen nicht zu Herzen nimmt.

Chrissy Teigen ist eine leidenschaftliche Köchin - ihre besten Rezepte verrät sie in diesem Kochbuch!

Dienstag: The Chainsmokers nehmen Fan mit auf Tour

Die DJs Alex Pall (31) und Andrew Taggart (27) von der Band The Chainsmokers ("Until You Were Gone") haben einem Fan eine ganz besondere Freude bereitet. Weil sie das YouTube-Cover von Tony Ann so toll fanden, hat das DJ-Duo kurzerhand beschlossen, ihren Fan mit auf Tour zu nehmen. Der kanadische College-Student hatte zuvor Lieder von seinen Idolen am Klavier gecovert.

Auf Instagram posteten Pall und Taggart: "Wie talentiert ist bitte dieser Junge Tony Ann? Was für ein tolles Cover von unserem Song 'Paris'." Schon im Frühling darf der talentierte Musiker die Jungs auf ihrer "Memories: Do Not Open Tour" begleiten. "Das beweist doch wieder einmal, dass man nie weiß, was so auf einen zukommt!", heißt es in dem Post weiter.

Sie hören gerne die Musik von The Chainsmokers? Bestellen Sie hier ihren Hit "Closer".

Mittwoch: Dicker Gehaltsscheck für Justin Bieber

Justin Bieber (22, "Sorry") kann auf seinem Bankkonto ein dickes Plus verbuchen: Der Teenieschwarm bekam für einen T-Mobile-Spot, der während des Super Bowls ausgestrahlt wurde, satte 2 Millionen US-Dollar (knapp 1,8 Millionen Euro) überwiesen, wie Page Six berichtet. In dem einminütigen Clip stellt Biebs die Historie des Touchdown-Tanzes nach, der für Football-Spieler als Pflichtprogramm gilt.

Das Brisante: Auch Rob Gronkowski, Spieler bei den New England Patriots, hatte in der T-Mobile-Werbung einen Auftritt. Seine Performance als tanzender Höhlenmensch war dem Mobilfunkanbieter aber nicht annähernd so viel wert, wie der Auftritt des "Sorry"-Sängers. Gronkowski bekam nämlich "nur" 250.000 US-Dollar.

Justin Biebers aktuelles Album "Purpose" hat Ohrwurmpotenzial.

Donnerstag: Ashley Graham präsentiert Bademode für jede Frau

Sind die Zeiten der spindeldürren Bikinimodels bald vorbei? Ashley Graham (28) hat erneut ein Zeichen gesetzt. Das Plus-Size-Model ist das Werbegesicht und Mitgestalterin der neuen Bademodenkollektion der Zeitschrift "Sports Ilustrated". Wie "teen Vogue" berichtet, stand für die Reihe "Swimsuits for All" (Bademode für alle) aber nicht nur Graham vor der Kamera, sondern gleich mehrere Frauen, die stolz ihre Körper präsentierten - wenngleich sie nicht Kleidergröße 34 trugen.

Das Besondere: Die Frauen um das Plus-Size-Model waren keineswegs professionelle Shootingstars, sondern Frauen aus der Region in Puerto Rico, Frauen aller Altersklassen und Kleidergrößen. So wurde dem Werbeslogan "Jeder Körper, jedes Alter, jede Schönheit" alle Ehre gemacht. Auch Graham war rundum glücklich mit dem Shooting: "Ich war so aufgeregt, mit lokalen Frauen zu shooten, mit Nicht-Models, die alle unterschiedliche Figuren repräsentieren und die beweisen, dass jeder umwerfend in meiner Bademode aussehen kann."

Bei Amazon gibt es Ashley Grahams Buch über Selbstbewusstsein und Schönheit.

Freitag: Beyoncé staubt besten Sitzplatz bei Grammys ab

Beyoncé Knowles (35, "I am...Sasha Fierce") und ihr Ehemann Jay Z (47, "Ni**as In Paris") haben für die Verleihung der Grammy Awards am 12. Februar die besten Sitzplätze bekommen. Das berichtet die "Daily Mail". Die beiden sitzen demnach in der Front Row in der Mitte. Perfekte Plätze, denn wenn Beyoncé wahrscheinlich einen oder mehrere Grammys ihrer insgesamt neun Nominierungen gewinnen sollte, hat sie es nicht weit zur Bühne.

Ebenfalls gute Plätze haben offenbar Rihanna, die auch in der Front Row sitzen darf, und Sia sowie Jennifer Lopez, die eine Reihe vor Lady Gaga und John Legend Platz nehmen dürfen. Laut "TMZ" werden Kanye West und Justin Bieber allerdings nicht zur Verleihung kommen, da sie diese angeblich für "nicht relevant genug" halten sollen.

Sie hören gerne Songs von Beyoncé? Dann bestellen Sie hier ihr Album "Lemonade".

FOTOS: Lustig oder peinlich? Welcher Promi zieht die schönsten Grimassen?
zurück Weiter Welcher Promi zieht die schönsten Grimassen? (Foto) Foto: instagram.com/mileycyrus/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sam/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser