Von news.de-Redakteurin Anne Geyer - 20.10.2016, 00.00 Uhr

Stefan Raab im Ruhestand: Der Raabinator wird 50! Und das macht er heute

Stefan Raab hat sich von den deutschen Bildschirmen verabschiedet. Seit seinen TV-Ruhestand durfte man ihn bisher nur einmal auf einer großen Bühne erleben. Doch was macht der Raabinator heutzutage eigentlich?

Stefan Raab hat sich von der Show-Bühne verabschiedet. Bild: dpa

Im Juni 2015 verkündete Stefan Raab, dass er sich aus der Öffentlichkeit zurückzieht. Im Dezember folgten dann prompt die letzten Shows. Damals konnte kaum einer glauben, dass der "Schlag den Raab"-Protagonist und "TV total"-Moderator tatsächlich einfach von der Bildfläche verschwinden könnte. Doch genau so ist es gekommen. Denn Stefan Raab hat Wort gehalten. Keine Auftritte in Talk-Shows, Comedy-Sendungen oder anderen TV-Formaten. Raab lässt sich nicht mehr blicken.

Stefan-Raab-Comeback? Elton macht Hoffnung

Wobei, so ganz stimmt das dann auch wieder nicht. Für Udo Lindenberg gab er im Juni 2016 in Hamburg auf einem der Konzerte des Sängers seine Schlagzeug-Künste zum besten. Dennoch macht gerade Raabs Ex-Praktikant Elton den Fans des Raabinators Hoffnung. "Warum nicht? Auszuschließen ist es nicht. Ich gebe ihm noch ein Jahr, dann kommt er vielleicht wieder", gab Elton im Gespräch mit der "Gala" zu Protokoll.

Stefan Raab nur entfernt am ESC 2017 beteiligt

Zuletzt gab es dann einen riesigen Wirbel um eine mögliche Raab-Beteiligung beim Eurovision Song Contest. Doch den Moderator und Musiker von einst wird man weder vor noch hinter der Kamera zu Gesicht bekommen. Lediglich seine Firma ist an der Produktion beteiligt, gab die ARD bekannt. Schade, denn beim ESC war Raab stets erfolgreich. Sechs Mal hat er teilgenommen. In die Top 10 kam er immer. Ob als Mentor von "Satelllite"-Lena, mit der er den Titel holte oder in schräger Selbstinszenierung im Elvis-Kostüm mit "Wadde hadde dudde da?". Im Jahr 2000 belegte er damit immerhin einen ansehnlichen fünften Platz.

Elton: Stefan Raabs "Killerplauze" ist im Ruhestand fülliger geworden

Die Frage, was Raab heute macht - abseits von Rampenlicht und Bühne - ist also kaum zu beantworten. Wie "welt.de" Praktikant Elton zitiert, soll Raabs "Killerplauze" im Ruhestand fülliger geworden sein. Gegönnt sei es ihm. Ob Raab noch einmal auf die Bühnen des deutschen Fernsehens zurückkehren wird? Wir werden sehen.

Auch interessant: Ehefrau, Einkommen, Wohnort - So lebt der Stefan Raab abseits des Fernsehens.

FOTOS: Stefan Raab Die 10 peinlichsten Bilder seiner Karriere
zurück Weiter Mit "Vivasion" 1993 fing alles an: Stefan Raab nahm alles und jeden schonungslos auf die Schippe, er polarisierte und machte sich schnell Fans und Feinde. (Foto) Foto: ddp images/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser