26.07.2016, 15.00 Uhr

Alexander Fehling privat: So tickt der Mann an Nora Tschirners Seite

Alexander Fehling ist einer der ganz Großen in der deutschen Schauspiel-Szene. Privat sorgt er hingegen für ganz wenig Aufsehen. Was kaum einer weiß: Er ist der Mann an Nora Tschirners Seite.

Alexander Fehling. Bild: dpa

Er ist wohl einer der besten Schauspieler Deutschlands. Er spielte in den "Buddenbrooks", in Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds", erhielt die Hauptrolle in "Goethe!" und bekam 2014 den Bayerischen Filmpreis für seine Darstellung in "Im Labyrinth des Schweigens". Privat weiß man über den Berliner aber sehr wenig. Dabei hat er eine wirklich bekannte Freundin!

Alexander Fehling hat ein Kind mit Nora Tschirner

Was viele nicht wissen: Fehling ist mit Schauspielerin Nora Tschirner liiert, das berichtet die "Bunte". Tschirner ist seit 2013 Mutter. Ob Fehling auch der Vater ist, ist nicht bekannt. Die beiden Schauspieler schützen ihre Privatsphäre und meiden die Öffentlichkeit abseits der Bühnen und Leinwände. Im Rampenlicht steht allein die Schauspielerei. Tatsächlich haben es beide gar nicht nötig, Aufmerksamkeit mit ihrem Privatleben zu erregen. Während Fehling bereits mit Hollywood-Größen spielte, gilt Tschirner als wahre Powerfrau in der deutschen Schauspiel-Szene und ist an der Seite von Christian Ulmen als "Tatort"-Kommissarin im Einsatz.

Alexander Fehling glänzt mit Zurückhaltung - und Tiefgang

2014 verriet Alexander Fehling gegenüber der "Cosmopolitan" über seine Zukunftspläne lediglich: "Ich möchte mit 40 nicht derselbe sein wie jetzt, mit 33. Nicht dasselbe denken oder erzählen. Ich möchte mich weiterentwickeln, mich noch mehr trauen, ohne deshalb zu hart zu mir zu sein." Bei der berauschenden Karriere sollte es Fehling ja möglich sein, locker zu bleiben.

Lesen Sie auch: Nora Tschirner - eine Frau voller Geheimnisse!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser