Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz - 15.04.2016, 15.36 Uhr

Enge Freundschaft seit "Let's Dance" :  Maite Kelly im Interview: So verteidigt sie ihren Freund Christian Polanc

Frau Kelly, aktuell läuft wieder "Let's Dance" - Wie wehmütig sind Sie, wenn Sie an Ihre Zeit als Kandidatin und vor allem an ihren Sieg 2011 zurückdenken?

Maite Kelly: Ich war nie ein Mensch, der mit Wehmut auf die Vergangenheit blickt. Ich bin immer im Jetzt und blicke mit Freunde in die Zukunft. Ich habe mich nie über Erfolge, oder das was heute als Erfolg gilt, definiert.

Ich habe "Let's Dance" damals nicht gemacht, um erfolgreich zu sein, sondern weil mir Tanzen sehr viel bedeutet.

Aber um ihre Frage zu beantworten, die letzten beiden Jahre sind bisher die erfolgreichsten in meiner Karriere, weil ich mit meinen eigenen Projekten erfolgreich bin, eben ganz selbstständig mit einem tollen Team zusammen.

Sie haben damals mit Profi Christian Polanc zusammen getanzt. Wie schockiert waren Sie über seine Entwicklung in der Öffentlichkeit. Die Drohungen gegen ihn als Partner von Enissa Amani, sein anschließendes Outing und die Lästereien von Joachim Llambi.

Maite Kelly: Ich blicke mit Dankbarkeit zurück und telefoniere ganz viel mit Christian, auch um ihn moralisch zu unterstützen. Denn es ist jedes Mal eine große Anstrengung auch für die Profis. Und die Freundschaft fordert, dass man den Menschen so liebt wie er ist, egal in welcher Lebensphase er sich auch befindet.

Wenn ich mit Christian telefoniere, geht es letztendlich darum, wie es ihm geht, und nicht darum, was andere sagen. Ich hoffe natürlich jedes Mal, dass er gewinnen wird, weil er einfach ein guter Freund ist und ich ihm das immer wieder aufs Neue gönne.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Maite Kelly Von der grauen Maus zur Tanzkönigin





boi/news.de

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser