Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 08.10.2013, 11.28 Uhr

Skandal-Videos: Diese Pop-Diven kämpfen um den heißesten Clip

Frauen, die nicht mit ihren Reizen geizen, erfreuen vor allem die Männerwelt. Doch was einige Popstars unter Sexiness verstehen, dürfte selbst manchen Herren etwas zu viel des Guten sein. Nach Miley Cyrus und Britney Spears holt nun auch Rihanna die Sex-Keule raus und feiert in ihrem aktuellen Video eine Strip-Orgie. Wie weit wollen sie noch gehen?

FOTOS: Rihanna Der nackteste Promi bei Twitter
zurück Weiter Rihanna (Foto) Foto: news.de-screenshot (instagram.com) Kamera

Es ist ein Naturgesetz des Showbusiness: Sex Sells. Doch was einige Pop-Queens in ihren jüngsten Musikvideos veranstalten, geht so manchem Betrachter über die Grenze des guten Geschmacks hinaus. Da wird mit dem Popo gewackelt, als gäb's kein Morgen mehr; die intimen Stellen werden nur von Stofffetzen verhüllt oder notdürftig mit den eigenen Armen bedeckt. Mit erotischer Ästhetik hat das nur noch bedingt etwas zu tun.

Diese Musikvideos erregten die Öffentlichkeit
Zu hart für's TV
zurück Weiter

1 von 10

Rihanna schmeißt mit Fuffis im Club

Das jüngste Beispiel für ein Musikvideo, bei dessen Betrachtung man glaubt, sich in einem Stripclub verirrt zu haben, ist Schon der Titel «Work Bitch» («Arbeite, Schlampe») lässt vermuten, dass man hier auf das Siegel «jugendfrei» verzichtet. So tanzt Britney mal im Glitzerbikini, mal in Lederunterwäsche wahlweise mitten in der Wüste oder im Scheinwerferlicht eines Luxusschlittens, als hätte sie nie etwas anderes getan.

Mit ihren 32 Lenzen steht der einstige Teenie-Star ihrer jungen Konkurrenz in nichts nach. Da werden auch schon mal SM-Spielzeuge ausgepackt, um die Tänzerinnen im Video mit der Peitsche zu züchtigen oder Bondage-Praktiken nachzuspielen. Deshalb darf der Clip in Großbritannien auch nur nach 22 Uhr gezeigt werden.

Dabei gab Britney selbst zu Protokoll, sie habe als zweifache Mutter darauf bestanden, besonders obszöne Szenen herauszuschneiden. Das aktuelle Musikvideo ist also schon die entschärfte Version. Da will man gar nicht wissen, wie das Original aussieht... Die Sängerin jedenfalls bedauert, dass die Musikindustrie nur noch auf sexualisierte Videos setze. Schade nur, dass sie dem Druck dennoch nachgegeben hat.

FOTOS: Miley Cyrus Eine echte Zungen-Akrobatin!
zurück Weiter Miley Cyrus (Foto) Foto: Twitter.com/MileyCyrus Kamera

  • Seite:
  • 1
  • 2