23.07.2013, 17.19 Uhr

Königliche Tradition: Wird Kates Prinz beschnitten?

Das Royal Baby und seine Eltern haben die ersten Besuche im Krankenhaus erhalten. Carole und Michael Middleton kamen am Nachmittag mit einem Taxi vor der Londoner Klinik an. Derweil diskutieren die Briten über eine alte königliche Tradition: die Beschneidung des Thronfolgers.

FOTOS: Royal Baby So feierte London die Geburt des Thronfolgers
zurück Weiter Royale Gelassenheit und ein neugieriger Blick: Prinz George empfing im Londoner St. James's Palace die heilige Taufe von Justin Welby, dem Erzbischof von Canterbury. (Foto) Foto: spot on news/Bulls Press Kamera

Dass der Sohn von Prinz William und Herzogin Kate gemäß einer Jahrhunderte zurückreichenden Tradition beschnitten werden könnte, gilt in Expertenkreisen als unwahrscheinlich. Denn spätestens Prinzessin Diana soll die Praxis vor der Geburt ihrer Söhne William und Harry abgeschafft haben. Zwar wird allgemein davon ausgegangen, dass die beiden nicht beschnitten sind - offiziell geklärt ist es aber nicht.

Thronfolger Prinz Charles allerdings soll nach Medienangaben einst selbst davon berichtet haben, dass er als kleiner Junge von einem Rabbi beschnitten worden war. Auch seine Brüder Prinz Andrew und Edward - allesamt Söhne von Queen Elizabeth II. - sollen beschnitten sein. Auch das ist bislang offiziell nicht bestätigt.

Stationen einer öffentlichen Schwangerschaft
Herzogin Kate
zurück Weiter

1 von 7

Zurück reicht die Tradition Hunderte Jahre, vor allem Queen Victoria war eine Befürworterin der Beschneidung. Sie ließ das Prozedere an allen ihren Söhnen durchführen. Nach Angaben der Zeitung The Observer war sie zum einen davon überzeugt, dass die britische Königsfamilie in direkter Linie von König David abstamme. Außerdem habe sie sich der viktorianischen Vorstellung angeschlossen, eine Beschneidung diene der Hygiene und Gesundheit. Noch viele Jahre danach sei die Beschneidung als ein Zeichen der Oberschicht gesehen worden, die sich Ärzte während der Geburt leisten konnten.

Besuch von Oma und Opa Middleton

Derweil haben die Eltern von Herzogin Kate haben ihren neugeborenen Enkelsohn am Dienstag im Krankenhaus besucht. Carole und Michael Middleton kamen am Nachmittag mit einem Taxi vor der Londoner Klinik an. Sie lächelten kurz in die Menge aus Hunderten Fotografen und Schaulustigen, die vor dem Eingang zum Privatflügel des Krankenhauses warteten, bevor sie hineingingen.

Sie sind der erste offizielle Besuch für Kate, Prinz William und ihren Sohn, der am Montag zur Welt gekommen war. Der Palast hatte angekündigt, dass Kate und ihr Baby entweder noch am Abend nach 18 Uhr Ortszeit, oder aber am Mittwoch entlassen werde. Es wird erwartet, dass das Paar den Prinzen dabei zum ersten Mal der Öffentlichkeit zeigt.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Stationen einer Liebe
William & Kate
zurück Weiter

1 von 26

rut/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser