Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 26.06.2013, 10.33 Uhr

Kate Moss: Mit Body-Double, aber ohne Höschen

Ein heißer Feger ist Kate Moss noch immer - trotz ihrer fast 40 Lenze. Weil trotzdem alles nicht mehr so straff sitzt wie früher, muss für einen Werbespot ein Körperdouble her. Die Show will sich das Supermodel aber nicht stehlen lassen und verzichtet kurzerhand auf einen essenziellen Bestandteil ihres Outfits.

FOTOS: Teure Luxuskörper Die Gehälter der Supermodels

Nicht mehr lange, dann wird Supermodel Kate Moss 40. Der Zahn der Zeit nagt auch an ihr. Oder wie ist es anders zu erklären, dass die schöne Britin neuerdings auf ein Körperdouble setzt?

Beim Dreh für einen Werbespot in London wurde sie in doppelter Ausführung gesichtet: einmal die etwas in die Jahre gekommene Kate, einmal ein blutjunges Look-a-like. In einem dünnen Seidenhemdchen und sexy Overknees stolzierte es nicht minder lasziv über die Straße als das Original und sah dabei zudem noch faltenfreier und straffer aus.

Kate unten ohne!

Doch noch stiehlt sie Kate Moss nicht die große Show. Das Model weiß, wie man sich auch mit ein paar Fältchen mehr und Bauchansatz in Szene setzt. Sie verzichtete - im Gegensatz zu ihrem Double - nämlich auf ihr Höschen, wie Fotos vom Werbedreh vermuten lassen!

FOTOS: Berühmte Busenblitzer Blanke Ansichten auf Catwalk und rotem Teppich
zurück Weiter Pamela Anderson (Foto) Foto: ddp images/AP/FRANCOIS MORI Kamera

Bald wird das Supermodel komplett enthüllt im Playboy zu sehen sein - anlässlich ihres 40. Geburtstags und dann hoffentlich ohne Körperdouble.

Voten Sie hier für Ihr Lieblingsmodel - wer ist die Heißeste?

Sexy Kehrseite geklaut

Dabei ist Moss nicht der erste Star, der auf die knackigen Attribute eines Doppelgängers setzt. So soll Fußballprofi David Beckham, der regelmäßig die Liste des Sexiest Man Alive ziert, beim H&M-Clip für Unterwäsche geschummelt haben. Der Po, der die beworbene Unterhose zur Schau stellt, sei gar nicht der des muskulösen Kickers, sondern der eines Body-Doubles gewesen, wie der Mirror berichtete.

Selbst Rihanna, die sich sonst unretuschiert gerne leicht bekleidet bei Twitter zeigt, steht im Verdacht, schon einmal ein Double für sich posiert haben zu lassen. Wie auch bei Beckham geht es um die Echtheit ihrer Kehrseite in einem Werbespot.

Echte Rihanna in Dessous?

Für Armani räkelte sich die Sängerin in Unterwäsche und setzte dabei ihre Kurven gekonnt in Szene. Angeblich soll es sich dabei aber um die eines irischen Models handeln, die Po und auch Dekolleté zur Verfügung stellte. Rihannas Kopf sei im Nachhinein dazumontiert worden.

Die Stars bestreiten natürlich, mit Doubles nachgeholfen zu haben. Was auch immer stimmt, die Ergebnisse sind allemal schön anzusehen.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser