14.05.2021, 09.47 Uhr

Donald Trump: Erste öffentliche Auftritte angekündigt! Was plant Trump wirklich?

Was hat Donald Trump wirklich vor? Wie jetzt bekannt wurde, plant der ehemalige US-Präsident offenbar drei Kundegebungen. Es wären die ersten öffentlichen Auftritte seit dem Ende seiner Präsidentschaft.

Donald Trump tüftelt offenbar fleißig an seinem politischen Comeback. Bild: dpa

Donald Trump macht offenbar Ernst. Der ehemalige US-Präsident soll schon in den kommenden Monaten zurück auf die politische Bühne kehren. Insgesamt drei Kundgebungen soll der 74-Jährige zunächst geplant haben. Es wären die ersten großen Auftritte, die Trump nach dem Aufstand im Kapitol am 6. Januar und dem Ende seiner Präsidentschaft absolvieren wird.

Donald Trump kündigt erste öffentliche Reden 2021 an

Wie die britische "The Sun" unter Berufung auf einen Trump-Berater berichtet, sollen Trumps erste Kundgebungen bereits im Juni stattfinden. Eine mögliche dritte Rede wolle Donald Trump kurz vor dem Unabhängigkeitstag im Juli halten, heißt es. "Der Präsident ist bestrebt, wieder in die Spur zu kommen und wir erhalten eine Menge von Angeboten und Einladungen sowohl von Kandidaten als auch aus politischen Gründen aus verschiedenen Bereichen", sagte der Berater.

Trump tüftelt an seinem Comeback

Und die Vorbereitungen für Trumps politisches Comeback laufen bereits auf Hochtouren. Berichten zufolge steckt das Team des früheren Präsidenten bereits mitten in der Auswahl von zwei möglichen Veranstaltungsorten. Für die Zwischenwahl 2022 soll Donald Trump bereits einigen republikanischen Kandidaten seine Unterstützung zugesagt haben, heißt es.

Angriff auf das Präsidentschaftsamt? Donald Trump trennt sich von Melania für mögliche Politik-Rückkehr

Gerüchte über ein mögliches Comeback gab es schon länger. Schon vor Monaten wurde behauptet, dass Donald Trump 2024 erneut um die Präsidentschaft kämpfen wolle. Um sich bestmöglich auf den bevorstehenden Wahlkampf vorzubereiten, soll Trump seine politische Basis von Mar-a-Lago in seinen Golfclub in New Jersey verlegt haben. Gerüchten zufolge soll Trump den ganzen Sommer in New Jersey verbringen, um an seinem Comeback zu feilen. Seine Frau Melania Trump und Sohn Barron ließ er hingegen in Florida zurück. Die Trennung von Melania und seinem Sohn könnte nun einige Zeit andauern, mag man den jüngsten Gerüchten Glauben schenken. Aktuell geht man jedoch davon aus, dass Donald Trump seinen möglichen Angriff auf das Präsidentschaftsamt nicht vor 2022 verkünden wird.

Erster Auftritt seit Amtsende: Was will Donald Trump verkünden?

Trumps Rückkehr auf die politische Bühne kommt zu einem Zeitpunkt, an dem US-Präsident Joe Biden harsche Kritik für seine Reaktion auf einen von Russland ausgehenden Cyberangriff und die anschließende Benzinknappheit an der Ostküste einstecken muss. Der ehemalige Präsident hatte sich in den vergangenen Monaten mit politischen Äußerungen zurückgehalten, seit er nach dem Angriff auf das Kapitol von den meisten Social-Media-Plattformen verbannt wurde.

Was genau Donald Trump bei seinen bevorstehenden Auftritten verkünden wird, das erfahren wir dann wohl spätestens im Juni.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser