22.11.2020, 07.34 Uhr

Kim Jong-un: Halbbruder ermordet! Ließ er auch seinen Neffen töten?

Wo steckt Kim Han-sol? Der Neffe von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un wird nach einem Geheimtreffen mit der CIA vermisst. Kim Han-sol ist der älteste Sohn des Halbbruders des nordkoreanischen Diktators, der auf Befehl von Kim Jong-un im Jahr 2017 ermordet wurde.

Versteckt sich der Neffe von Kim Jong-un aus Angst um sein Leben? Bild: dpa

Wenn Kim Jong-un nicht gerade selbst für Schlagzeilen sorgt, ist es seine Familie, die sich in den Medien wiederfindet. So berichtet aktuell der britische "Daily Star" von Kim Jong-uns Neffen Kim Han-sol. Dieser wird nach einem Geheim-Treffen mit der CIA vermisst.

Aus Angst um sein Leben: Neffe von Kim Jong-un untergetaucht

Kim Han-sol ist der älteste Sohn des Halbbruders des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-un, Kim Jong-nam. Dieser hatte das Regime des Landes kritisiert und war 2017 auf Befehl von Kim Jong-un in Malaysia ermordet worden. Als er über den Flughafen von Kuala Lumpur lief, hatte man ihm Gift ins Gesicht gesprüht.

Dissidentengruppe half dem Dikatoren-Neffen nach Ermordung seines Vaters Kim Jong-nam

Kim Han-sol wird seither von einigen Gegnern Kim Jong-Uns als rechtmäßiger Erbe des ehemaligen großen Führers Kim Jong-il angesehen. Nach der Ermordung seines Vaters wurde er von dernordkoreanischen Dissidentengruppe Free Joseon bei der Flucht aus Nordkorea unterstützt. Er soll die Hilfe von Adrian Hong, dem Anführer der Gruppe, in Anspruch genommen haben, nachdem er bemerkt hatte, dass die Polizei, die normalerweise sein Haus bewachte, auf einmal verschwunden war.

Kim Jong-uns Neffe wollte nach Amsterdam fliehen

Zwei Tage nach dem Tod seines Vaters Kim Jong-nam traf er sich mit Mitgliedern der Gruppe inTapei, Taiwan. Dort stieg er laut "Daily Star" in ein Flugzeug nach Amsterdam, um dort Asyl zu suchen. In den Niederlanden soll Kim Han-sol jedoch nie angekommen sein. Seitdem fehlt von dem Neffen von Kim Jong-un jede Spur.

CIA-Geheimtreffen in Taiwan: Kim Jong-uns Neffe in Schutzhaft genommen und versteckt

Laut dem "New Yorker", der sich auf mehrere Quellen beruft, hat sich Kim Han-sol mit der CIA getroffen, die ihn und seine Familie an einen sicheren Ort gebracht habe. Angeblich wurde er von der US-Behörde bereits in Taiwan abgefangen, in Schutzhaft genommen und versteckt.

Lesen Sie auch:Nordkoreaner bangen um ihr Leben! Diktator droht seinem Volk mit Bestrafung

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser