12.11.2020, 08.47 Uhr

Donald Trump: Trump-Nichte packt aus: DARUM akzeptiert er keine Niederlage

Mary Trump gewährt tiefe Einblicke in die Psyche des mächtigsten Mannes der Welt. Dabei offenbart sie krude Thesen, warum der US-Präsident nicht in der Lage sei, die Niederlage in der US-Wahl zu akzeptieren.

Donald Trump lügt, wenn es ihm nützt. Bild: dpa

Zwar sind noch nicht alle Stimmen ausgezählt, doch mit 279 Wahlmännern steht Joe Biden als Sieger der US-Wahl fest. Donald Trump kommt bislang lediglich auf 217. Doch noch immer glaubtder Republikaner an einen Sieg, wirf den Demokraten sogar Wahlbetrug vor. Eine Niederlage kommt für den scheidenden US-Präsidenten offenbar nicht in Frage. Die Folgen könnten fatal sein.

Lügen, Macht und Rache: Trump-Nicht packt über den US-Präsidenten aus

Er werde die letzten Tage seiner Macht auskosten und sich rächen, glaubt seine Nichte, Mary Trump. Bereits in ihrem Enthüllungsbuch "Too Much and Never Enough" packte sie über ihren Onkel aus. Doch nun legt sie in einem Interview nach und offenbart bizarre Details aus Trumps Psyche. Donald Trump ist einer der mächtigsten Männer der Welt, jedoch hat er eine völlig verzerrte Wahrnehmung. Für den 74-Jährigen sei Lügen völlig normal. "Er ist einer, der immer gelogen hat, wenn es ihm nützte. Jetzt lügt er sich selbst in die Tasche. Ich denke, er ist wirklich innerlich davon überzeugt, dass er gewonnen hat", ist sich Mary Trump sicher.

"Verlieren ist das Schlimmste!" Ist Donald Trump psychisch nicht in der Lage, Niederlagen zu erkennen?

Er sei psychisch nicht fähig, sich seine eigene Niederlage einzugestehen. "Sein Vater hat ihm immer gesagt: Verlieren ist das Schlimmste. Darum wird er Joe Biden nicht zum Sieg gratulieren oder einen friedlichen Übergang in die Amtszeit seines Nachfolgers zulassen", erzählt die Trump-Nichte im Interview mit der "Bild"-Zeitung. "Donald ist eine zutiefst instabile Person und jetzt ist er wütend und hat Angst. Darum entlässt er Menschen wie Verteidigungsminister Esper – aus Rache. Er will die letzten Tage seiner Macht auskosten. Das werden wir noch erleben."

"Trump leidet darunter, dass Merkel Biden zum Sieg gratuliert hat"

Doch nicht nur die Niederlage in der US-Wahl scheint Trump zu belasten, sondern auch sein schwieriges Verhältnis zu Deutschland. Kürzlich behauptete der US-Präsident sogar, dass er keine deutschen, sondern schwedische Wurzeln habe. Natürlich alles Blödsinn, meint Mary Trump! "Er leidet auch bestimmt darunter, dass Kanzlerin Merkel längst seinem Rivalen Biden zum Sieg gratuliert hat", zitiert die "Bild" die Psychologin und Autorin. Man könne nur hoffen, dass die Republikaner den Wahlsieg von Joe Biden möglichst zeitnah akzeptieren.

Lesen Sie auch: Trump heiß begehrt! Verlage und TV-Sender buhlen jetzt um ihn.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser