14.05.2020, 20.28 Uhr

Angela Merkel: "Dummes Gequatsche!" So fies reagierte Twitter auf die Kanzlerin

Eine Stunde lang stand Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag den Fragen der Abgeordneten Rede und Antwort. Neben einiger Kritik gab es vor allem eins: Gelächter. Doch wie fand Twitter den Auftritt von Mutti Merkel?

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nahm an der Regierungsbefragung im Bundestag teil. Bild: picture alliance/Kay Nietfeld/dpa

Eine Stunde lang hat sich die Kanzlerin am Nachmittag im Bundestag den Fragen der Abgeordneten gestellt. Zentrales Thema: die Coronavirus-Pandemie. Neben den Themen Russland und Klimawandel ging es hauptsächlich um die Coronavirus-Pandemie und deren wirtschaftliche Folgen. Zentrale Botschaft der Kanzlerin: "Lassen Sie uns mutig und wachsam sein."

Bundeskanzlerin findet mahnende Worte

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht weiterhin eine Gefahr durch die Corona-Pandemie, aber auch erhebliche Erfolge im Kampf gegen das Virus. Man werde noch länger mit der Pandemie leben müssen. Es gebe noch kein Medikament dagegen und auch keinen Impfstoff. Es sei aber schon einiges geschehen, was Mut mache, sagte Merkel in der ersten Regierungsbefragung in der Corona-Krise.

Angela Merkel sorgt im Bundestag für Gelächter

Doch es gab nicht nur mahnende Worte der Kanzlerin. Vielmehr brachte sie die Abgeordneten im Bundestag heftig zum Lachen. Als der Abgeordnete der Linksfraktion Harald Weinberg der Kanzlerin die Frage nach einem unabhängigen Krisenmonitoring stellte, antwortete diese: „Wenn ich so einen Bericht bekäme, würde ich ihn auch lesen. Ich bin ja ein aufmerksamer Zeit...mensch, um nicht ‚Genosse' zu sagen.". Da musste der Linken-AbgeordneteWeinberg selbst lachen. „Ja, warum nicht?", antwortet er.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann einfach hier entlang.

Twitter-User sind dankbar für Angela Merkel

Auf Twitter reagiert man ebenso erleichtert wie amüsiert auf den heiteren Moment im Bundestag. Einige Nutzer werden gar nostalgisch, wenn sie Mutti Merkel zuhören: "Ich habe da so das Gefühl, daß Sie uns noch sehr fehlen wird. Egal wie kritisch man sie sieht. Sie hat doch sehr viel Ruhe ausgestrahlt ... Der Blick auf die anstehenden Alternativen ist jedoch grausig..." Wen sie damit wohl meint?

Twitter-User ziehen Vergleiche zu Trump - das Ergebnis ist erfreulich

Diese Nutzerin hat einen ganz anderen Grund zum Lachen gefunden: "Stelle mir gerade diese Fragestunde im #Bundestag mit #Trump anstelle von #Merkel vor. Bin vor Lachen von der Couch gefallen. Bewundere die Frau für ihre Ruhe und diese Souveränität immer die gleichen Fragen zu beantworten. #COVID19de #Corona #Berlin #Deutschland". In der Tat eine witzige Vorstellung.

Fake-News-Fans und Verschwörungstheoretiker ätzen gegen Merkel

Doch wie immer gab es auch diesmal nicht nur positive Reaktionen zu lesen. So twittert ein selbsternannter Experte: "Reden heute von #Merkel analysiert. In gewohnter Agitation und Propaganda. Eine wunderbare Künstlerin ohne Plan aber mit dem Zeug die Bevölkerung zu verarschen [...]". Eine Nutzerin enttarnt den Kommentator prompt als "#Aluhut", also als Anhänger verschwörungstheoretischer Ideologien. Darauf sagte der nichts mehr.

Twitter-User schimpft auf RKI und Regierung

Doch auch dieser Herr ist nicht erfreut über das, was er im Bundestag zum Thema Infektionszahlen hörte: "Was für ein dummes Gequatsche! Das #RKI hat nicht den blassesten Schimmer über die Infektionszahlen in D. Denn es testet nicht flächendeckend. Also auch nicht über "Neuinfektionen"." Die Reaktion folgt prompt: "Wie sollen denn flächendeckende test gehen, sollen die Gesundheitsämter die Menschen zu den test prügeln oder wie stellt man sich das vor?", antwortet ein Twitter-User und entkräftet die Kritik damit.

"Nicht Experten fragen, Ahnungslose antworten", beschwert sich ein anderer Nutzer. Positives Feedback hat hingegen dieser Herr für die Bundeskanzlerin: "Bei allem politischen Dissens muss man trotzdem sagen: Sie kann es. #Merkel #Fragestunde #Bundestag."

Schon gelesen?"Reichsverschwörungshirnis!" Virologe erntet Shitstorm nach Kritik

Neugierig auf mehr Infos zu Bundeskanzlerin Angela Merkel? Hier geht'szum Video.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/dpa/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser