16.04.2020, 13.18 Uhr

Corona-Krise in Deutschland: So zerpflückt Twitter die Corona-Rede von Angela Merkel

Die Coronavirus-Pandemie legt seit Wochen das öffentliche Leben in Deutschland lahm. Immer mehr Bürger fordern eine Lockerung der Beschränkungen. Nun wagt die Bundesregierung erste Schritte. So reagiert Twitter.

Angela Merkel spricht im Kampf gegen das Coronavirus von einem "zerbrechlichen Zwischenerfolg". Bild: dpa

Kanzlerin Angela Merkel spricht von einem "zerbrechlichen Zwischenerfolg" im Kampf gegen die Corona-Pandemie - in Mini-Schritten soll das öffentliche Leben allmählich wieder hochgefahren werden. Die Botschaft: Wir müssen uns an ein Leben mit dem Virus gewöhnen.

Coronavirus-Krise in Deutschland: Angela Merkel lockert Maßnahmen und verlängert Beschränkungen

Nach fast vier Wochen werden erste Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus in Deutschland gelockert - das private und öffentliche Leben bleibt dennoch stark eingeschränkt. Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder verständigten sich am Mittwoch darauf,dass kleine und mittlere Geschäfte wieder öffnen dürfen. Die Schulen bleiben dagegen für die meisten Schüler erst einmal dicht, nur für einige Jahrgänge soll es ab dem 4. Mai wieder Unterricht geben - einzelne Länder können vom Termin aber abweichen. Die wegen der Pandemie verhängten Kontaktbeschränkungen wurden bis mindestens 3. Mai verlängert. Alle Lockerungen und Beschränkungen finden Sie hier im Überblick.

Pressekonferenz mit Angela Merkel und Markus Söder: Twitter-Reaktionen nach Lockerung einiger Corona-Maßnahmen

Das Maßnahmen-Paket wird deutschlandweit heftig diskutiert. Auch auf Twitter trendeten innerhalb kürzester die Hashtags #Merkel und #Pressekonferenz.

"Wir haben wirklich Glück, dass Angela #Merkel in dieser Krise unsere Kanzlerin ist und die Zügel in der Hand hat. Besonders in schwierigen Zeiten zeigt sich ihre Größe und ihre Professionalität. Wir haben mit unserer Kanzlerin einen großen Vorteil gegenüber allen anderen Ländern", lobt ein Twitter-Nutzer die Arbeit der Kanzlerin. "Wenn jetzt auch stramme #Linke zu Fans der #Bundeskanzlerin werden, kann man vor #Merkel nur den Hut ziehen. #Laschet und #Söder beten wahrscheinlich täglich, dass #Merkel nicht doch noch Lust auf eine weitere Amtszeit bekommt", witzelt ein anderer über die aktuelle Entwicklung.

Lob für Kanzlerin! Twitter-Nutzer feiern Merkel

"Die Kanzlerin erklärt #FlattenTheCurve. Hörenswert. 'Schon wenn wir darauf kommen, dass jeder 1,1 Menschen ansteckt, dann sind wir Oktober wieder an der Leistungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems'", lobt ein Twitter-Nutzer die Ausführungen der Kanzlerin.

Sie können den Tweet der Kanzlerin nicht sehen? Dann hier entlang.

Vor allem NRW-Ministerpräsident Armin Laschet kommt auf Twitter nicht wirklich gut weg. Der 59-Jährige will bereits in der nächsten Woche wieder die Schulen öffnen. "#Pressekonferenz aktuell sind richtige Entscheidungen für aller Zufriedenheit sicherlich schwierig. Da kann ich die Leute wie #Söder #Merkel schon verstehen. #Laschet hingegen disqualifiziert und blamiert sich leider dennoch völlig. Eklatante Fehler", heißt es in einem weiteren Tweet.

Twitter-Spott über Merkel-Pressekonferenz: Ausgangsbeschränkungen bis Anfang Mai - Wann öffnet eigentlich der BER?

Einige können sich jedoch Seitenhiebe nicht verkneifen. "Nach der Pressekonferenz mit #Merkel wissen wir: Kleine Geschäfte dürfen bald wieder auf machen, die #Schulöffnungen sind für Mai geplant. Nur wann der #BER eröffnet wird, dazu hat sich Mal wieder niemand geäußert", kritisiert ein Twitter-Nutzer.

Einige Twitter-Nutzer sind ganz angetan von Angela Merkel und offenbaren ihr Wohlwollen auf ungewöhnliche Art. "Mein Traum ist es, Angela #Merkel bei einem romantischen Candle-Light-Dinner meine unendliche Liebe zu gestehen", schreibt einer. "Mutti hat sich die Pulle Rotwein heute redlich verdient", fasst ein anderer die Pressekonferenz zusammen.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"'Ein zerbrechlicher Zwischenerfolg.'Dass wir eine Angela haben und keinen Donald oder Boris, ist so beruhigend"", freut sich ein Twitter-Nutzer.

Armes Deutschland! Geteilte Meinungen über Lockerungen der Corona-Beschränkungen

Ein twitter-Nutzer fasst die Meinungen auf Twitter allerdings am besten zusammen: "Spannender Twitter-Abend: 50% = #armesdeutschland weil langsame Öffnung inkl. Öffnung Schulen und damit Gefahr für Gesundheit, 50% = #armesdeutschland weil keine Öffnung und damit Schaden für Wirtschaft, #merkel #Merkelrede."

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser