20.02.2020, 08.58 Uhr

Ermittlungen beim Staatsschutz: Unfassbar! AfD verschenkt Rassismus-Malbuch an Kinder

Ein von der AfD verteiltes Malbuch sorgt derzeit für Empörung. Bei einer Veranstaltung in Krefeld soll die Fraktion ein fremdenfeindliches Malbuch, das Kinder ausmalen sollen, verteilt haben. Jetzt ermittelt der Staatsschutz. Die Partei sieht darin einen "Angriff auf die Kunst- und Satirefreiheit".

Bei einer Veranstaltung der AfD-Landtagsfraktion NRW in Krefeld sollen fremdenfeindliche "Malbücher" verteilt worden sein. Bild: dpa

Im Fall eines umstrittenen "Malbuchs" der nordrhein-westfälischen AfD-Fraktion will der Landtag prüfen, ob die Fraktion Gelder unzulässig verwendet hat. Das teilte ein Sprecher des Landtags am Mittwoch in Düsseldorf auf Anfrage mit. Zuvor hatte der WDR berichtet.

AfD verteilt Malbuch mit rassistischen Motiven in NRW

Die Hefte mit dem Namen "Nordrhein-Westfalen zum Ausmalen" sollen am vergangenen Wochenende bei einer Veranstaltung der AfD-Landtagsfraktion in Krefeld verteilt worden sein. In den "Malbüchern" werden unter anderem bewaffnete Menschen unter türkischer Flagge gezeigt - offenbar bei einem Autokorso. Unter dem Banner "Wir baden das aus" sind in einem Schwimmbad Vollverschleierte und eine Hand mit Messer zu sehen. Eine kolonialistische und rassistische Darstellung.

AfD-Malbuch enthält eindeutig rassistische Motive: Der Staatsschutz ermittelt wegen Volksverhetzung in der Sache. Bild: dpa

Rassistische Bilder im Malbuch der AfD: Politiker reagieren bestürzt

Verschiedene Vertreter anderer Parteien nannten das Heft rassistisch. Der SPD-Vorsitzende Thomas Kutschaty twitterte bereits: "Die #NoAfD hat ein rassistisches Ausmalbuch veröffentlicht. Jetzt will sie schon Kinder mit ihrer menschenverachtenden Ideologie aufstacheln. Ein Hinweis zur Müllverwertung: Dieses Buch gehört in die braune Tonne." Auch die CDU-Fraktion NRW reagierte empört auf das AfD-Malbuch: "Das Malbuch der AfD ist keine Kunst, sondern offen rassistisch. Besonders perfide ist es, dass es extra dafür gemacht ist, Kinder zu beeinflussen.", schrib die Partei auf Twitter.

AfD-Malbuch "Nordrhein-Westfalen zum Ausmalen" sorgt bei Twitter für Entsetzen

Auch andere Twitter-User reagierten bestürzt auf das skandalöse Malbuch. "Das ist eindeutig Volksverhetzung und ist strafbar. Hat schon jemand Anzeige erstattet?", fragt ein entsetzter User. "Da können die sich auch nicht mit Satire raus reden, nicht bei Ausmalbüchern für Kinder... Ich glaub es hackt!", zeigt sich ein anderer erbost.

Sie können den Tweet von Henning Höne nicht sehen, dann klicken Sie hier.

Staatsschutz ermittelt! AfD drohen nach Skandal-Malbuch Konsequenzen

Die AfD-Landtagsfraktion wertete die Kritik wiederum als "Angriff auf die Kunst- und Satirefreiheit". Für die Rechtsnationalen könnte das Malbuch allerdings ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. Der Staatsschutz ermittelt nach Angaben der Polizei wegen des Verdachts der Volksverhetzung in der Sache. Die Staatsanwaltschaft teilte mit, sie werde die Angelegenheit ebenfalls prüfen.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kum/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser