27.09.2014, 07.00 Uhr

IS in Deutschland: Kreshnik B. aus Bad Homburg ist der erste IS-Kämpfer vor Gericht

Früher spielte Kreshnik B. im deutsch-jüdischen Fußballverein

Seit der vergangenen Woche steht Kreshnik B., 20 Jahre alt, aus Bad Homburg vor Gericht. Es ist der erste Prozess gegen einen deutschen IS-Kämpfer. Vor ein paar Jahren kickte er noch beim deutsch-jüdischen Fußballverein TuS Makkabi in Frankfurt, 2011 entdeckt Kreshnik den Islam. Im Juli 2013 ist es soweit, mit Gleichgesinnten reist er über Istanbul in die syrische Provinz Aleppo ein. Er bekommt eine Waffe, lernt in der Grundausbildung, wie man damit rumballert, er leistet den Treueeid und geht an die Front: mehrtägige Kampfeinsätze, Sanitäts- und Wachdienste.

Kreshnik N. ist der erste IS-Kämpfer, der in Deutschland vor Gericht steht. Bild: dpa

Doch es geht Kreshnik B. nicht gut, Syrien ist nicht das Land seiner Träume. Im Frankfurter Gerichtssaal wird das Telefonat mit seiner Schwester abgespielt, Kreshnik steht Ende 2013 auf irgendeinem Hausdach im syrischen Kampfgebiet, ist verzweifelt. Er hat Angst, dass die IS ihn nicht zurücklässt. «Ich kann nicht denken», sagt er und wünscht sich, dass seine Familie ihn besucht. Die Schwester ist verärgert über ihren naiven Bruder, «laber mir nicht vom Koran», schimpft sie. Krieg sei Politik und nichts für kleine Jungs. Die Frau zeigt sich vor Gericht überzeugt, das Kreshnik nur von seinen Kumpels überredet wurde. «Du bist jung, dumm und naiv.»

Kreshnik B. stammt aus dem Kosovo, ist in Bad Homburg aufgewachsen, hat später in Frankfurt gewohnt. Eine unauffällige Biografie, unauffällig mit grauem Shirt, Kapuzenjacke und kurzem Bart sitzt der 20-jährige im Gerichtssaal. Der Richter will ihm nicht die Zukunft vermauern, sagt er zu Prozessbeginn, die Anklage lautet, Mitglied einer ausländischen terroristischen Vereinigung gewesen zu sein und in Syrien eine schwere staatsgefährdende Straftat vorbereitet zu haben - doch wenn er aussagt und gesteht, werde die Strafe milde. Doch Kreshnik schweigt. «Ich will einfach nichts sagen.»

  • Seite:
  • 3
  • 4
  • 5
Empfehlungen für den news.de-Leser