Uhr

Madeleine McCann News: Wende in den Ermittlungen! DIESES Detail belastet Christian B. schwer

Seit mehr als 15 Jahren bewegt das Schicksal der kleinen Maddie McCann die Welt. Nachdem es lange keine heiße Spur gab, hat die Polizei seit Juni 2020 einen neuen Hauptverdächtigen. Vor allem ein Detail belastet Christian B. schwer.

Maddie McCann ist seit 15 Jahren verschwunden. Bild: picture alliance/dpa/LUSA/epa | Luis Forra

Es ist der wohl aufsehenerregendste Vermisstenfall der Welt: Seit inzwischen 15 Jahren wird das britische Mädchen Maddie McCann vermisst. Verschwunden war die damals Dreijährige im Portugal-Urlaub mit ihren Eltern. Seitdem fehlt von dem Kind jede Spur. Während Madeleines Eltern Gerry und Kate McCann die Hoffnung bis heute nicht aufgegeben haben, ihre Tochter lebend wiederzusehen, ist die deutsche Staatsanwaltschaft seit einigen Monaten davon überzeugt, dass Maddie McCann tot ist.

Madeleine McCann News: Hat Christian B. Maddie getötet?

Seit Juni 2020 haben die Ermittler einen neuen Hauptverdächtigen: Den deutschen Sexualstraftäter Christian B. Zwar haben die Ermittler laut eines früheren Berichtes des britischen "Mirror" keine Leiche und auch keine DNA, doch sie haben andere Beweise, die zu der Schlussfolgerung geführt haben, dass Christian B. der Täter ist. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass Christian B. Maddie McCann entführt und ermordet hat.Zurzeit sitzt Christian B. in einem niedersächsischen Gefängnis eine mehrjährige Haftstrafe für eine Vergewaltigung ab.

Wende in den Ermittlungen: Christian B. ohne Alibi laut Staatsanwaltschaft

Aktuell kursierende Behauptungen, Christian B. könne nicht der Täter sein, da er für den entsprechenden Zeitpunkt ein Alibi habe, wies Staatsanwalt Hans Christian Wolters entschieden zurück. Wie im britischen "Daily Star" zu lesen ist, erklärte Wolters erneut: "Wir haben niemanden gefunden, der Christian B. ein Alibi gibt. Und der Verdächtige beansprucht kein Alibi." Zweifel an Christian B.s Schuld hatte der TV-Ermittler Mark Williams-Thomas gehegt. Williams-Thomas ist davon überzeugt, dass der verurteilte Kinderschänder unschuldig sei.

TV-Ermittler von Christian B.s Unschuld überzeugt

In einer Doku, die in dieser Woche im Fernsehen zu sehen war, erklärte der TV-Ermittler, er habe Briefkontakt mit Christian B. gehabt. Der Sexualstraftäter habe ihm Briefe aus dem Gefängnis geschrieben und darin seine Unschuld beteuert. B. behauptet, er habe damals eine Beziehung mit einer 17-jährigen deutschen Urlauberin gehabt und sei mit ihr in einem anderen Teil der Algarve gewesen. Diese Freundin will Williams-Thomas aufgespürt haben und von ihr sei die Geschichte bestätigt worden.

Maddie McCann News: Christian B. soll Alibi verheimlicht haben, um Ex-Freundin zu schützen

Gegenüber der Polizei habe Christian B. den Namen der damaligen Freundin nicht verraten, um sie nicht mit in die Ermittlungen hereinzuziehen. Auch TV-Ermittler Williams-Thomas habe sie selbst und ohne die Hilfe von B. ausfindig machen müssen. Der Ermittler spürte sie schließlich auf und sie sagte ihm: "Ich war in dieser Woche bei ihm."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/sba/news.de