Uhr

Horror-Tat in Detroit: Schwangere (26) von Freund angezündet - Babys kämpfen ums Überleben

Eine schreckliche Beziehungstat ereignete sich in Detroit. Ein Mann in Detroit soll seine schwangere Freundin angezündet haben. Sie liegt mit lebensgefährlichen Verletzungen in einer Klinik. Auch ihre ungeborenen Zwillinge schweben in Lebensgefahr.

Eine schwangere Frau wurde von ihrem Freund angezündet und schwer verletzt. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/Zffoto

Die Polizei von Detroit beschäftigt aktuell ein schrecklicher Übergriff. Devonne Marsh wird vorgeworfen seine schwangere Freundin (26) mit Benzin übergossen und angezündet zu haben.

Polizei-News: Mann zündet Schwangere an - Babys schweben in Lebensgefahr

Wie die "New York Post" schreibt, liegt sie in einem Krankenhaus. Die Frau hat schwerste Verbrennungen erlitten. Ihr Zustand ist kritisch. Bislang ist ungewiss, ob die ungeborenen Zwillinge überleben."Wie kann man einem anderen Menschen so etwas antun? Ich kann es mir nicht vorstellen", sagte der Detroiter Polizeichef Michael McGinnis gegenüber Reportern. "Einfach unglaublich traumatische Verletzungen. Ich habe Bilder gesehen und ich kann mir den Schmerz, den sie erleiden muss, einfach nicht vorstellen."

Die werdende Mutter hat ihren Freund nicht angezeigt. Zu groß war ihre Angst vor ihm. Die Polizei konnte ihn auf einen Hinweis hin am 1. Januar verhaften. Doch er kam gegen eine Kaution erst einmal frei, wie "Fox 2 Detroit" berichtet. Aufgrund eines anderen Deliktes darf er sich aber dem Tatort nicht nähern und keine Drogen konsumieren. Devonne Marsh kam bereits wegen des Besitzes von Waffen, Drogen und Körperverletzung mit dem Gesetz in Kontakt.

Schon gelesen? Innerlich verblutet! Arzt weist Mann trotz Schmerzen ab - tot

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: