Uhr

Coronavirus-Update am 30.09.2022: So sehen Sie die RKI-Pressekonferenz am Freitag via Live-Stream

Wo steht Deutschland aktuell in der Corona-Pandemie? Bahnt sich eine neue Infektionswelle an? Dazu wird Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach Rede und Antwort stehen. Wann und wo gibt's das Corona-Update im Live-Stream?

Das RKI in Person des Vorsitzenden von Lothar Wieler (li.) hält die regelmäßigen Pressekonferenzen zur Corona-Pandemie künftig mit dem neuen Gesundheitsminister Karl Lauterbach (re.) ab. (Foto) Suche
Das RKI in Person des Vorsitzenden von Lothar Wieler (li.) hält die regelmäßigen Pressekonferenzen zur Corona-Pandemie künftig mit dem neuen Gesundheitsminister Karl Lauterbach (re.) ab. Bild: Montage news.de / picture alliance/dpa | Kay Nietfeld / picture alliance/dpa | Oliver Berg

Seit Frühjahr 2020 gehörten sie zum Alltag in Corona-Deutschland dazu: die Pressekonferenzen, die das Robert-Koch-Institut mit dem Bundesgesundheitsministerium in schöner Regelmäßigkeit abhielt, um Medienvertreterinnen und -vertreter über den aktuellen Stand der Pandemie-Lage und neuer Erkenntnisse zum Coronavirus zu informieren. Seit der ersten Pressekonferenz, die Lothar Wieler als Präsident des Robert-Koch-Institutes gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gab, hat sich in der Regierung einiges verändert - nun wird Spahn durch seinen Amtsnachfolger Karl Lauterbach (SPD) auch bei den RKI-Pressekonferenzen ersetzt.

Karl Lauterbach in RKI-Pressekonferenz mit Lothar Wieler am 30.09.2022

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und der Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, wollen sich am Freitag (30.09.2022, ab 10.00 Uhr) in Berlin zur Corona-Lage im Herbst äußern. Die offiziell gemeldeten Neuinfektionen in Deutschland sind zuletzt deutlich gestiegen. Für die beginnende kältere Jahreszeit wird mit einer weiteren Zunahme gerechnet, wenn viele Aktivitäten wieder in Innenräumen stattfinden. Zur Vorbereitung auf den Herbst und Winter treten an diesem Samstag Bestimmungen im Infektionsschutzgesetz in Kraft, die bis 7. April 2023 wieder weitergehende Regeln zu Masken und Tests ermöglichen. Die Länder können sie nutzen und ausweiten.

RKI-Pressekonferenz zur Coronavirus-Pandemie im Live-Stream bei Twitter oder YouTube verfolgen

Die Besetzung bei der RKI-Pressekonferenz mag sich zwar geändert haben, doch die Live-Übertragungen des Medienbriefings, die RKI und Bundesgesundheitsministerium gemeinsam abhalten, sind gleich geblieben.

Interessierte haben nach wie vor die Möglichkeit, die PK im Live-Stream zu verfolgen. Wie gehabt gibt es die RKI-Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland weiterhin im Live-Stream zu verfolgen. So gibt es den Live-Stream zur RKI-Pressekonferenz auf dem Twitter-Kanal des Robert-Koch-Instituts oder auf dem YouTube-Kanal der "Welt". Darüber hinaus finden Sie denStream zur RKI-PK auch beim Nachrichtensender "phoenix".Aktuelle Informationen rund um das Thema Coronavirus stellt das RKI zudem unter "www.rki.de/covid-19" zur Verfügung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de