Uhr

Coronavirus-Update am 12.08.2022: So sehen Sie die RKI-Pressekonferenz am Freitag im Live-Stream

Die Pressekonferenzen des RKI mit Jens Spahn als Bundesgesundheitsminister sind passé, ab sofort steht Karl Lauterbach als Amtsnachfolger den Medienvertretern Rede und Antwort. Wann und wo gibt's das Corona-Update im Live-Stream?

Das RKI in Person des Vorsitzenden von Lothar Wieler (li.) hält die regelmäßigen Pressekonferenzen zur Corona-Pandemie künftig mit dem neuen Gesundheitsminister Karl Lauterbach (re.) ab. Bild: Montage news.de / picture alliance/dpa | Kay Nietfeld / picture alliance/dpa | Oliver Berg

Seit Frühjahr 2020 gehörten sie zum Alltag in Corona-Deutschland dazu: die Pressekonferenzen, die das Robert-Koch-Institut mit dem Bundesgesundheitsministerium in schöner Regelmäßigkeit abhielt, um Medienvertreterinnen und -vertreter über den aktuellen Stand der Pandemie-Lage und neuer Erkenntnisse zum Coronavirus zu informieren. Seit der ersten Pressekonferenz, die Lothar Wieler als Präsident des Robert-Koch-Institutes gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gab, hat sich in der Regierung einiges verändert - nun wird Spahn durch seinen Amtsnachfolger Karl Lauterbach (SPD) auch bei den RKI-Pressekonferenzen ersetzt.

Karl Lauterbach in RKI-Pressekonferenz mit Leif Erik Sander am 12.08.2022

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) und der Berliner Mediziner Leif Erik Sander informieren am 12. August 2022 ab 10.00 Uhr erneut über die Corona-Lage in Deutschland. Das geht aus der Terminübersicht der Bundespressekonferenz hervor.Der SPD-Politiker war zuletzt wegen seiner Vorschläge zu den Corona-Schutzmaßnahmen für Herbst und Winter unter Rechtfertigungsdruck geraten, die er zusammen mit Justizminister Marco Buschmann (FDP) vorgelegt hatten. So ist eine Rückkehr zu Maskenpflichten vorgesehen, von denen es allerdings Ausnahmen für frisch Geimpfte geben soll. Bei den Bundesländern waren diese geplanten Ausnahmen auf teils scharfe Kritik gestoßen.

Mit auf dem Podium der Bundespressekonferenz soll der Berliner Mediziner Leif Erik Sander sitzen. Vertreter des Robert Koch-Instituts (RKI) seien urlaubsbedingt diesmal nicht mit von der Partie, hieß es im Gesundheitsministerium. Lauterbach hatte wie bereits sein Vorgänger Jens Spahn (CDU) bereits bisher regelmäßig in der Bundespressekonferenz zur Corona-Lage informiert.

RKI-Pressekonferenz zur Coronavirus-Pandemie im Live-Stream bei Twitter oder YouTube verfolgen

Die Besetzung bei der RKI-Pressekonferenz mag sich zwar geändert haben, doch die Live-Übertragungen des Medienbriefings, die RKI und Bundesgesundheitsministerium gemeinsam abhalten, sind gleich geblieben.

Interessierte haben nach wie vor die Möglichkeit, die PK im Live-Stream zu verfolgen. Wie gehabt gibt es die RKI-Pressekonferenz zur aktuellen Corona-Lage in Deutschland weiterhin im Live-Stream zu verfolgen. So gibt es den Live-Stream zur RKI-Pressekonferenz auf dem Twitter-Kanal des Robert-Koch-Instituts oder auf dem YouTube-Kanal der "Welt". Darüber hinaus finden Sie denStream zur RKI-PK auch beim Nachrichtensender "phoenix".Aktuelle Informationen rund um das Thema Coronavirus stellt das RKI zudem unter "www.rki.de/covid-19" zur Verfügung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de