Uhr

Vergewaltigung in Cardiff, Wales: Sie fragte nach dem Weg! Mann vergewaltigt Frau zweimal im Park

Eine schreckliche Tat ereignete sich im Juli in Cardiff in Wales. In einem Park fragte eine Frau einen Mann nach dem Weg. Dieser bat ihr seine Hilfe an und stürzte sich plötzlich auf sie. Er vergewaltigte sein Opfer mehrmals. Nun wurde er verurteilt.

In Wales wurde im Sommer eine Frau in einem Park vergewaltigt. Nun wurde der Täter verurteilt. Bild: AdobeStock / primipil

Eine schreckliche Sexualstraftat schockt die Justiz in Großbritannien: Am 15. Juli verirrte sich eine junge Frau im Bute Park in Cardiff (Wales). Dort traf sie auf Tyler Higgins und fragte ihn nach dem Weg zurück in ihr Hotel. Doch statt der Touristin zu helfen, stürzte sich der 20-Jährige auf die Frau und vergewaltigte sie. Nun wurde er zu einer Haftstrafe von 15 Jahren verurteilt.

Vergewaltigung in Cardiff, Wales: Mann attackiert Frau im Park, als sie nach dem Weg fragte

Wie die britische "Sun" berichtet, fragt das Opfer ihren Vergewaltiger nach dem Weg zu ihrem Hotel. Er sagte ihr, dass er auf einem Nachtspaziergang sei und nichts dagegen hätte, sie dorthin mitzunehmen. Dann sagte er ihr, dass er eine Abkürzung kenne. Plötzlich packte er sie um den Hals und knallte sie zu Boden. Er vergewaltigte sie zweimal.

"Das Opfer sagte, er schien fast amüsiert über das, was er tat – er machte kichernde Geräusche", sagte Staatsanwalt Matthew Roberts gegenüber der "Sun". Der sexuelle Übergriff fügte der Frau enormen Schaden zu. "Ich habe jetzt Angst, mit einem anderen Mann allein zu sein. Ich habe das Gefühl, einem Mann nicht mehr vertrauen zu können. Ich dachte ich würde sterben", sagte das Opfer vor Gericht. Mit Hilfe von Bildern einer Überwachungskamera und einer Gegenüberstellung konnte die Polizei den Vergewaltiger schnappen.

Lesen Sie auch:Sex-Attacke auf Spielplatz! Mädchen (15) vergewaltigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Themen: