Bundestagswahl 2021

Wahlsonntag im Live-Ticker - Wer wird Deutschland regieren?

Heute wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Selten waren die Prognosen zum Wahlergebnis vorab so knapp wie diesmal. Alle aktuellen News zum Wahlsonntag, Prognosen und Hochrechnungen gibt es hier.

mehr »
Uhr

Abzocke oder Impf-Anreiz?: US-Band berechnet ungeimpften Fans 55-fachen Ticketpreis

Nach der Coronavirus-Impfung winken zahlreiche Vorteile im Alltagsleben - eine US-Band treibt dies nun auf die Spitze. Während die Band "Bottlerocket" ihren geimpften Fans 18 Dollar pro Konzertticket berechnet, müssen Ungeimpfte das 55-fache zahlen!

Eine US-Band verkauft aktuell Konzerttickets zum Schleuderpreis - doch Ungeimpfte müssen für eine Eintrittskarte den 55-fachen Preis bezahlen (Symbolbild). Bild: picture alliance/dpa | Wolfgang Kumm

Große Freiheiten nach dem kleinen Pieks: Menschen, die gegen das Coronavirus geimpft sind, winken zahlreiche Vorteile im alltäglichen Leben. Eine US-amerikanische Band hat das Modell nun auf besondere Art und Weise in die Tat umgesetzt: Beim Ticketvorverkauf für ein Konzert in Saint Petersburg an der Golfküste im US-Bundesstaat Florida kommen Fans mit Impfschutz gegen das Coronavirus deutlich billiger weg als Ungeimpfte.

Schock-Preise für Ungeimpfte! US-Band berechnet Fans ohne Impfschutz 1.000 Dollar pro Konzert-Ticket

Der Eintritt für ein Konzert im US-Bundesstaat Florida soll für vollständig Geimpfte nur 18 US-Dollar (umgerechnet 15 Euro) kosten, für ungeimpfte Gäste hingegen saftige 1.000 Dollar. Der Veranstalter betonte, es gehe bei dem "Rabatt" nicht darum, den Menschen vorzuschreiben, sich impfen zu lassen. "Falls jemand ungeimpft kommen will, wird er viele Gäste abschrecken und muss die Differenz zahlen", hieß es. Die Punkrock-Band Teenage Bottlerocket wird demnach am 26. Juni in der Stadt St. Petersburg an der Golfküste auftreten.

Konzerttickets zum Schnäppchenpreis nur gegen Impfnachweis

Gäste, die Tickets zu dem reduzierten Preis kaufen, müssen beim Einlass ihren Impfnachweis der Gesundheitsbehörde CDC vorlegen, hieß es in der Beschreibung des Konzerts. Veranstalter Paul Williams sagte der "Washington Post", er habe nach dem Bekanntwerden des Angebots zahlreiche Hassbotschaften und Drohungen von Impfgegnern erhalten.

PR-Gag oder Diskriminierung von Ungeimpften? "Bottlerocket"-Tickets gehen weg wie warme Semmeln

Die unterschiedliche Preisgestaltung sei ein Fall von Diskriminierung, erklärte eine Sprecherin des Gouverneurs von Florida, Ron DeSantis, der Zeitung zufolge. Der Republikaner hatte jüngst ein Gesetz unterschrieben, das es Geschäften, Behörden, Schulen und Universitäten verbietet, von ihren Kunden, Schülern oder Studenten eine Impfung zu verlangen. Das Gesetz gilt erst ab Juli.

Falls der "Rabatt" für Geimpfte ein PR-Gag für das Konzert gewesen sein sollte, hat er sich ausgezahlt: Die billigeren Tickets für die relativ kleine Location waren am Sonntag bereits ausverkauft.

Millionengewinne und Kreuzfahrten: Anreize für Impfungen in den USA

In den USA werden von Bundesstaaten, Kommunen und Unternehmen zahlreiche Anreize geboten, um möglichst viele Menschen zur Corona-Impfung zu bewegen. Bislang haben gut 62 Prozent der rund 260 Millionen Erwachsenen im Land mindestens die erste Impfung bekommen. Doch viele zieren sich noch, obwohl es reichlich Impfstoff gibt und oft nicht mal mehr eine Terminvereinbarung nötig ist. Nun geht es darum, die Unentschlossenen, die Zögerer und die Impfskeptiker zu überzeugen. Dafür gibt es inzwischen viele Anreize:

- Im Bundesstaat Ohio können Bürger, die mindestens die erste Impfdosis erhalten haben, bei einer Lotterie pro Woche eine Million US-Dollar gewinnen. Im Staat New York wurde für bestimmte Impfungen sogar eine Verlosung mit einem Hauptpreis von 5 Millionen Dollar ausgelobt. Im bevölkerungsreichsten Bundesstaat Kalifornien stehen insgesamt gut 116 Millionen Dollar für Impf-Anreize zur Verfügung, darunter zehn Hauptgewinne zu jeweils 1,5 Millionen Dollar.

- Die Apothekenkette CVS verlost unter Impflingen unter anderem 130 Geldpreise und 100 einwöchige Kreuzfahrten in der Karibik oder Europa. Auch fünf Reisen auf die Bermudas sind im Angebot.

- Der Bundesstaat West Virginia bietet allen Bürgern im Alter von 16 bis 35 Jahren als Belohnung für eine Corona-Impfung ein kostenloses Wertpapier in Höhe von 100 US-Dollar an.

- Mehrere Bundesstaaten verlosen großzügige Stipendien für öffentliche Universitäten, um Jugendliche zur Impfung zu bewegen.

- Viele Supermärkte, in denen sich in den USA häufig Apotheken befinden, versprechen Einkäufern fürs Impfen extra Rabatte. Viele Arbeitgeber locken ihre Mitarbeiter zudem mit einem Impf-Bonus.

- Die Taxi-Konkurrenten Uber und Lyft bieten bis zu einem bestimmten Preis im ganzen Land kostenlose Fahrten zur Impfung an. In Zusammenarbeit mit der Regierung bieten auch Dating-Apps wie Tinder, Hinge und OkCupid Anreize für Geimpfte.

- Viele Kommunen bieten bei den Impfungen Freigetränke, Snacks oder Tickets für Sportereignisse an. Vereinzelt wurden von Aktivisten sogar Joints an Geimpfte verteilt.

- Bei der Fluggesellschaft United können fünf Geimpfte und deren Partner ein Jahr lang Freiflüge in jeder Buchungsklasse gewinnen. Für 30 weitere Gewinner und deren Begleitung lockt ein Hin- und Rückflug zu jedem von der Airline angeflogenen Zielort.

- Wer zwei Wochen nach der abschließenden Impfung den vollen Schutz erreicht hat, muss Empfehlungen der Regierung zufolge in den allermeisten Situation keine Maske mehr tragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa