Von news.de-Redakteurin - 16.05.2021, 07.01 Uhr

Schock-News der Woche: Pfleger vergewaltigt Patientin zu Tode, Seuchen-Alarm in Spanien

In England vergewaltigt ein Pfleger eine Patientin zu Tode, in New York wird ein Junge von seinen Mitschülern totgeprügelt und in Spanien sorgt eine neue Seuche für Panik. DAS waren die Schocker der Woche.

Die Schocker-Nachrichten der Woche bei news.de. Bild: Adobe Stock/motortion

Nachrichten sind nicht immer erheiternd und lustig. Oft genug erreichen uns Schlagzeilen, die sprachlos machen und schockieren. Auch in dieser Woche mussten wir eine ganze Reihe erschütternder Nachrichten lesen. Das waren die Schocker der Woche!

Schlaganfall-Patientin (75) von Pfleger zu Tode vergewaltigt

Krankenpfleger betreuen und pflegen Patienten in Krankenhäusern und anderen stationären Einrichtungen. Sie versorgen beispielsweise Wunden, verabreichen Medikamente, legen Infusionen oder assistieren den Ärzten. Sie sind eigentlich die Letzten, die ihren Patienten Leid zufügen sollten. Im britischen Blackpool jedoch war ein Pfleger offenbar anderer Meinung. Still und heimlich verging er sich an einer Schlaganfall-Patientin und vergewaltigte sie zu Tode. Laut Obduktion starb die 75-Jährige infolge innerer Verletzungen. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

12-Jähriger von Mitschülern totgeprügelt

Es ist einfach schrecklich, was einem erst 12 Jahren alten Jungen an seiner Schule in New York widerfahren ist. Der Junge wurde Berichten zufolge von seinen Mitschülern angegriffen und brutal zusammengeschlagen. Nach einem Schlag auf den Hinterkopf klagte der Junge über starke Kopfschmerzen. Die Schulleitung brachte den Jungen kurz darauf ins Krankenhaus. Zwei Tage später starb der Junge an seinen Verletzungen. Offenbar wurde der Junge nicht nur gemobbt, sondern auch von seinen Mitschülern tödlich verletzt. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Angst vor neuer Seuche! "Q-Fieber" breitet sich in Spanien aus

Als hätte die Welt nicht schon genug mit dem Coronavirus zu tun, sorgt nun auch noch eine hoch ansteckende Krankheit in Spanien für Angst und Schrecken. Hier warnen die Behörden aktuell vor dem sogenannten "Q-Fieber". Das Q-Fieber wird durch das Bakterium Coxiella burneti verursacht und wird normalerweise von Tieren auf den Menschen übertragen, meist durch Nutztiere wie Schafe, Ziegen oder Kühe. Im schlimmsten Fall kann das Fieber chronische Erkrankungen wie Endorkarditis (Entzündung der Herzinnenhaut) zur Folge haben. Die ganze unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser