29.04.2021, 20.51 Uhr

Geschenke nicht vergessen: Das sind die Klassiker schlechthin zum Muttertag

Es geht doch nichts über einen schönen Blumenstrauß oder ein paar leckere Pralinen zum Muttertag. Daneben gibt es noch viele weitere Geschenkideen. Wir haben die besten Klassiker an dieser Stelle für Sie zusammengefasst, falls Sie noch ein wenig Inspiration für ihr Präsent benötigen.

Über diese Geschenke freut sich bestimmt jede Mutter. © unsplash.com, Xavier Mouton Photography Bild: © unsplash.com, Xavier Mouton Photography

Deshalb feiern wir den Muttertag

Der Muttertag ist eigentlich eine Erfindung aus den USA. Im Jahr 1907 hat die Aktivistin Anna Marie Jarvis den Tag eingeführt, um ihre verstorbene Mutter zu ehren. Sie setzte sich besonders im US-Amerikanischen Bürgerkrieg ein. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich dieser erste Muttertag zu einer Tradition und wurde in den gesamten USA gefeiert. Die Deutschen, beziehungsweise die Nazis, übernahmen den Muttertag als Feiertag, der nach dem Krieg wieder abgeschafft wurde. Heute liegt er zwar auf einem Sonntag, gilt jedoch nicht als offizieller Feiertag.

Klassiker 1: Blumen und Topfpflanzen

Wenn wir an den Muttertag und die passenden Geschenke denken, dann kommen uns unweigerlich Blumen in den Sinn. Besonders beliebt ist ein hübscher Muttertagsstrauß mit bunten Frühlingsblumen. Passend dazu können Sie einfach online den Blumenstrauß zum Muttertag bei Bloomy Days bestellen. Der Händler bietet erfrischende, knackige Farben und einfallsreiche Arrangements. Damit kommt etwas Schwung und Modernität in den Muttertag. Wer es hingegen klassischer mag, bestellt bei Fleurop. Das ist etwas teurer, dafür aber auch persönlicher, denn der Strauß wird persönlich von einer lokalen Floristin überbracht.

Neben farbenfrohen Sträußen eignen sich Topfpflanzen perfekt als Geschenk. Wenn Ihre Mutter gerne kocht, kommt bestimmt ein edler Kräutertopf gut an. Mittlerweile gibt es in vielen Blumenläden sogar ganze kleine Obstbäume. Die Möglichkeiten für Geschenkideen aus der Pflanzenwelt sind wirklich endlos.

Klassiker 2: Pralinen und Süßigkeiten

Immer eine beliebte kleine Aufmerksamkeit sind erlesene Pralinen. Dabei versteht es sich von selbst, dass Sie sich hier nicht unbedingt für die billigsten Pralinen aus dem Supermarkt entscheiden. Besuchen Sie stattdessen eine Confiserie.
Hier werden kleine kulinarische Kunstwerke frisch hergestellt. Lassen Sie sich Zeit beim Aussuchen und probieren Sie sich durch das Sortiment, bis Sie die passenden Pralinen für Ihre Mutter gefunden haben. Wenn Sie die Lieblingssüßigkeiten Ihrer Mutter bereits kennen, umso besser.
Falls Sie lieber den Kochlöffel schwingen möchten, können Sie sich auch selbst an der Herstellung von Pralinen versuchen. Mit ein wenig Übung lassen sich schon tolle Ergebnisse erreichen.

Klassiker 3: Parfum

Parfum kann echt ins Geld gehen, dafür hat man dann aber wieder eine ganze Weile davon. Wenn Sie das Lieblingsparfum Ihrer Mutter bereits kennen, dann schenken Sie ihr einfach die nächste Flasche zum Muttertag. Sie wird sich garantiert darüber freuen.
Eine weitere Möglichkeit für ein Parfum-Geschenk ist ein neuer Duft. Hier müssen Sie allerdings sehr vorsichtig sein, da Düfte etwas sehr Individuelles sind. Was für Sie gut riecht, muss nicht unbedingt auch für Ihre Mutter gelten.

Klassiker 4: Wellnesstag

Etwas entspannter geht es bei einem Wellnesstag zu. Dabei kann sich Ihre Mutter von den ganzen Strapazen des Alltags erholen und einmal so richtig abschalten. Entweder organisieren Sie dazu einen Termin einem Day Spa. Dort wird sie umsorgt werden mit Massagen und weiteren Entspannungsbehandlungen. Solche Wellnesstage haben allerdings ihren Preis.
Günstiger wird es mit einem Spa-Tag im eigenen zu Hause. Lassen Sie Ihrer Mutter ein heißes Entspannungsbad ein und sorgen Sie mit Gesichtsmasken, einem leckeren Sekt und frischem Obst für eine wohltuende Atmosphäre zu Hause.

Klassiker 5: Frühstück im Bett

Ebenfalls ein beliebter Klassiker zum Muttertag ist das Frühstück im Bett. Bereiten Sie die Lieblingsspeisen Ihrer Mutter vor. Dazu gehören beispielsweise frische Brötchen, ein leckeres Rührei, Croissants, Marmeladen, würziger Käse und natürlich ein frischer Kaffee. So startet man doch gerne in den Muttertag hinein.

Klassiker 6: Besuch im Lieblingsrestaurant

Kulinarisch geht es nach einem ausgedehnten Muttertagsfrühstück weiter. Am Abend wartet dann nämlich ein gemeinsamer Besuch mit der ganzen Familie im Lieblingsrestaurant Ihrer Mutter. Dabei dürfen Sie auf keinen Fall vergessen einen Tisch zu reservieren. An solchen besonderen Tagen sind die Plätze nämlich ziemlich schnell ausgebucht. Vor allem dann, wenn es deutlich weniger Sitzplätze als sonst gibt, aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie.

Klassiker 7: Zeit verschenken

Der Alltag einer Mutter kann sehr stressig sein. Oft bleibt nur wenig oder gar keine Zeit für sich selbst. Deshalb ist eines der besten Geschenke die Zeit. Nehmen Sie ihrer Mutter Arbeit ab, sodass sie endlich die Gelegenheit hat, ihren eigenen Interessen mehr nachzugehen. Natürlich können Sie auch gemeinsame Zeit verschenken und zusammen etwas unternehmen, für das sich im Alltag nicht wirklich die Gelegenheit bietet.

Klassiker 8: Gutscheine

Nach so vielen Muttertagen kann der Kreativität bei der Geschenkefindung auch schon einmal die Luft ausgehen. In diesem Fall eignen sich Gutscheine besonders gut als passendes Geschenk. Denn Gutscheine gibt es für alle möglichen Einzelhändler und Online-Shops. Auf diese Weise kann sich Ihre Mutter selbst das passende aussuchen.

Kreativ werden können Sie mit selbstgestalteten Gutscheinen. Schenken Sie ihr eine Rückenmassage oder ein eigens zubereitetes Essen. Dabei wird sich Ihre Mutter mit Sicherheit über die Geste freuen.

lic/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser