21.04.2021, 16.31 Uhr

Blitzermarathon 2021 heute am 21.04.: Raser aufgepasst! HIER wird aktuell geblitzt in Deutschland

"Fuß vom Gas" heißt es am 21.04.2021. Denn dann findet erneut ein bundesweiter Blitzermarathon statt. Welche Bundesländer an der 24-Stunden-Aktion teilnehmen sowie eine Liste aller Blitzer-Standorte finden Sie hier.

Runter vom Gas! Am 21.04.2021 findet in Deutschland wieder der Blitz-Marathon statt. Bild: dpa

Es ist wieder Blitz-Marathon! Raser sollten sich am Mittwoch, 21. April 2021, besser an die vorgegebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Mit breit angelegten Geschwindigkeitskontrollen will die Polizei von Mittwochmorgen um 6.00 Uhr an Raser in mehreren Bundesländern ausbremsen.

Blitzermarathon aktuell in Deutschland: In diesen Bundesländern wird am 21.04. geblitzt

Bei dem Blitzermarathon soll 24 Stunden lang kontrolliert werden. Beteiligt sind etwa Thüringen, Bayern, Hessen, Brandenburg und Rheinland-Pfalz. Auch jenseits der deutschen Grenzen in anderen Ländern Europas wird verstärkt geblitzt.

"Geschwindigkeitsverstöße sind keine Kavaliersdelikte, sie werden von den Betroffenen überwiegend bewusst und kalkuliert begangen", hieß es von der Polizei in Hessen. Der "Speedmarathon" soll auf die Folgen dieses Verhaltens aufmerksam machen. Organisiert wird er vom europaweiten Polizeinetzwerk "European Roads Policing Network" (Roadpol), das die Zahl der Unfallopfer senken will.

Standorte der Blitzer am 21.04.2019: Wo wird beim Blitz-Marathon 2021 geblitzt?

Nicht alle deutschen Bundesländer nehmen teil und auch die Vorgehensweise ist unterschiedlich. Bayern und Hessen zum Beispiel haben schon länger vorab die Kontrollstellen bekannt gegeben, andere Bundesländer tun das grundsätzlich nicht. Damit Sie in keine der Geschwindigkeits-Fallen tappen, finden Sie nachfolgend alle Standorte der Blitzer, die im Vorfeld von der Polizei veröffentlicht wurden, hier im Überblick:

Bundes­landGroße StädteMessstellen
Bayern Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regens­burg, Würzburg Mittelfranken

Niederbayern

Oberbayern

Oberfranken

Oberpfalz

Schwaben

Unterfranken
Branden­burg Bernau bei Berlin, Branden­burg an der Havel, Cottbus, Ebers­walde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürsten­walde, Königs Wuster­hausen, Oranien­burg, Potsdam nicht bekannt
Hessen Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden Messstellen
Rhein­land-Pfalz Frankenthal, Kaisers­lautern, Koblenz, Ludwigs­hafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Wein­straße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms nicht bekannt

Woher kommt der Blitzermarathon?

Der Blitzermarathon (offizielle Bezeichnung: "Blitz-Marathon") wurde in Deutschland erstmalig in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2012 eingeführt und ein Jahr später schließlich bundesweit durchgeführt. Der Tag des Blitzermarathons ist mit einem hohen personellen Aufwand auf Seiten der Polizei verbunden. Tatsächlich sind in dieser Zeit nicht nur tausende Polizisten auf den Straßen unterwegs, auch zahlreiche Blitzer sind natürlich an der Blitzeraktion beteiligt. Autofahrer, die am Tag des Speedmarathons zu schnell fahren, werden also mit hoher Wahrscheinlichkeit geblitzt und dürfen sich über einen Bußgeldbescheid ärgern.

Wie hoch sind die Bußgelder bei zu schnellem Fahren?

Tatsächlich wird es beim diesjährigen Blitzermarathon deutlich teurer. Darauf haben sich Bund und Länder im neuen Bußgeldkatalog geeinigt, der erst vergangene Woche veröffentlicht wurde. Dabei gilt vor allem: Wer rast, muss mehr zahlen. Dabei gilt das Motto: Je schneller, desto teurer.

Die Regelung für Pkws innerorts:

Verstoßaktuelles Bußgeldgeplantes Bußgeld
... bis 10 km/h 15 € 30 €
... 11 - 15 km/h 25 € 50 €
... 16 - 20 km/h 35 € 70 €
... 21 - 25 km/h 80 € 115 €
... 26 - 30 km/h 100 € 180 €
... 31 - 40 km/h 160 € 260 €
... 41 - 50 km/h 200 € 400 €
... 51 - 60 km/h 280 € 560 €
... 61 - 70 km/h 480 € 700 €
über 70 km/h 680 € 800 €

Die Regelung für Pkw außerorts:

Verstoßaktuelles Bußgeldgeplantes Bußgeld
… bis 10 km/h 10 € 20 €
… 11 - 15 km/h 20 € 40 €
… 16 - 20 km/h 30 € 60 €
… 21 - 25 km/h 70 € 100 €
… 26 - 30 km/h 80 € 150 €
… 31 - 40 km/h 120 € 200 €
… 41 - 50 km/h 160 € 320 €
… 51 - 60 km/h 240 € 480 €
… 61 - 70 km/h 440 € 600 €
über 70 km/h 600 € 700 €

Wichtig: Ab wann die neuen Bußgelder gelten, ist bis dato noch nicht klar. Der neue Bußgeldkatalog soll allerdings noch vor der Bundestagswahl im September in Kraft treten.

So können sie Blitzer vermeiden - Diese Apps warnen Sie vor aktuellen Radarfallen

Um den fiesen Blitzern möglichst zu entgehen, können Sie sich zum Beispiel auch eine Blitzer-App auf ihr Smartphone laden. Besonders beliebt ist da aktuell zum Beispiel die App "Blitzer.de". "Durch "Blitzer.de" wird Autofahren endlich wieder entspannter und sicherer", versprechen die App-Entwickler ihren Kunden. Hier finden Sie die Blitzer-App im Google Play Store (Android) und im Apple Store (iOS).

ACHTUNG bei Radar-App-Nutzung: Allerdings gilt in Deutschland jede automatisierte Warnung vor Geschwindigkeitsmessanlagen als verboten. Technische Geräte (dazu zählen auch reine Radarwarner) darf man nicht betreiben und noch nicht einmal betriebsbereit mitführen. Navigationsgeräte, die Blitzer anzeigen und Blitzer-Apps im Smartphone dürfen nicht verwendet werden. Wer gegen das Verbot verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Es droht ein Bußgeld von in der Regel 75 Euro und 1 Punkt im Fahreignungsregister wird eingetragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser