19.04.2021, 15.12 Uhr

Säuglingstod in Krankenhaus: Schwere Behandlungsfehler! Säugling stirbt 7 Tage nach Geburt

In Großbritannien ist ein Baby nur sieben Tage nach der Geburt gestorben. Die Eltern werfen dem Krankenhaus schwere Fehler vor. Nun muss sich die Klinik vor Gericht verantworten. 

In Großbritannien ist ein Baby sieben Tage nach der Geburt wegen Behandlungsfehlern gestorben. Bild: AdobeStock / Martin Valigursky

Das Leben von Harry Richford endete viel zu früh. Der Säugling starb sieben Tage nach seiner Geburt im Queen Elizabeth The Queen Mother Hospital in Margate wegen eines Behandlungsfehlers. Der East Kent Hospitals University NHS Foundation Trust gab nun vor Gericht zu, sowohl das Baby als auch seine Mutter Sarah 2017 nicht richtig versorgt und behandelt zu haben.

Behandlungsfehler nach Geburt! Baby Harry stirbt 7 Tage später

Bereits vor Harrys Tod hat es in dem Trust zahlreiche Todesfälle bei Neugeborenen gegeben. Das Schuldbekenntnis bringe ein "gewisses Maß an Gerechtigkeit", sagte Sarah Richford gegenüber der Presse. Wie die BBC meldet, hofft die verwaiste Mutter, dass nun andere Babys vor dem Sterben gerettet werden.

Krankenhaus bekennt sich schuldig! Wird die Familie mit einer Geldzahlung entschädigt?

Ermittlungen haben ergeben, dass Harry noch am Leben sein könnte. Zahlreiche Versäumnisse des Krankenhauses hätten schließlich zum Tod geführt. Die Untersuchungen deckten mehr als ein Dutzend Problembereiche auf. Unter anderem wurden bereits bei der Entbindung durch einen unerfahrenen Arzt zahlreiche Fehler gemacht. So habe es Verzögerungen bei der Wiederbelebung gegeben.

Das Urteil wird am 18. Juni 2021 erwartet. Der Bezirksrichter Justin Barron erklärte der Familie, dass man den Verlust von Harry leider nur mit einer Geldstrafe regeln könne.

Lesen Sie auch: Koma nach Todessturz! Jockey (37) nach Unfall gestorben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser