15.04.2021, 20.12 Uhr

Bewegendes Foto auf Twitter: "Wahrlich herzzerreißend"! Sterbende Covid-19-Patienten mit "Hand Gottes" getröstet

Es ist ein herzzerreißendes Foto, das aktuell auf Twitter die tragischen Seiten der Pandemie zeigt. Um sterbende Covid-19-Patienten zu trösten, die auf der Intensivstation keinen Besuch empfangen können, bedienen sich die Krankenschwestern eines Tricks. Mit einer falschen Hand spenden sie den Sterbenden Trost.

Ein Bild von einer Intensivstation in Brasilien geht um die Welt. Bild: AdobeStock/ fotosr52 (Symbolbild)

Ein Twitter-Foto geht um die Welt: Wie aktuell die britische "The Sun" berichtet, werden sterbende Corona-Patienten in Brasilien mit "falschen Händen" getröstet, damit sie sich im Krankenhaus nicht so alleine fühlen. Was damit gemeint ist, wird beim Blick auf das Foto deutlich. Es zeigt die Hand eines Covid-19-Patienten,die von zwei mit warmem Wasser gefüllten Gummihandschuhen umklammert wird.

Sterbende Covid-19-Patienten mit "Hand Gottes" getröstet

Die Handschuhe werden verwendet, um die Patienten daran zu erinnern, wie es ist, die beruhigende Berührung eines anderen Menschen zu spüren. Veröffentlicht wurde das Foto von einem Mann namensSadiq 'Sameer' Bhat. Zu der Aufnahme schrieb er: "The hand of God' — nurses trying to comfort isolated patients in a Brazilian Covid isolation ward. Two disposable gloves tied, full of hot water, simulating impossible human contact. Salute to the front liners and a stark reminder of the grim situation our world is in! #MaskUp."

Foto von Corona-Patient rührt Twitter

Zu Deutsch: "'Die Hand Gottes' - Krankenschwestern versuchen, isolierte Patienten in einer brasilianischen Covid-Isolierstation zu trösten. Zwei Einweghandschuhe gebunden, voll mit heißem Wasser, simulieren unmöglichen menschlichen Kontakt. Ein Salut an die Frontsoldaten und eine deutliche Erinnerung an die düstere Situation, in der sich unsere Welt befindet! #MaskUp".

"Wahrlich herzzerreißend"! Twitter-User zeigen sich berührt ob des Pandemie-Fotos

Mehr als 8.000 Twitter-User schenkten dem Foto bereits ihr Herz. Von den Social-Media-Nutzern wurde das Bild als "herzzerreißendes Zeichen der Zeit" beschrieben. "I think this image will stay with me for ever. Truly heartbreaking. Yet that they thought of this is heartwarming", zeigte sich eine Userin berührt. ("Ich glaube, dieses Bild wird mir für immer im Gedächtnis bleiben. Wahrlich herzzerreißend. Doch dass sie daran gedacht haben, ist herzerwärmend.")

"Fairly well established now that the comfort of physical touch helps in healing. Both good thought and good science on display here"; schrieb ein anderer. ("Es ist inzwischen ziemlich gut belegt, dass die Annehmlichkeit körperlicher Berührung bei der Heilung hilft. Hier werden sowohl gute Gedanken als auch gute Wissenschaft gezeigt."

Mehr als 345.000 Menschen in Brasilien an Covid-19 gestorben

Auch in Brasilien sind Besuche auf den Intensivstationen aufgrund der Pandemie nicht erlaubt. Viele Patienten fühlen sich laut "The Sun" deshalb einsam. Brasilien gehört zu den mit am schlimmsten von der Pandemie betroffenen Ländern weltweit. Mehr als 345.000 Menschen sind hier aufgrund von Covid-19 bereits ums Leben gekommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser