14.04.2021, 20.28 Uhr

Asteroid 2021 GQ2 am 15.04.2021: 74-Meter-Brocken nimmt Kurs auf die Erde

Am Donnerstag rast ein Asteroid sehr nah an der Erde vorbei. Eine Gefahr bestehe laut Nasa zwar nicht, aber seine Nähe zu unserem Planeten lässt dennoch aufhorchen. So nah kommt der Gesteinsbrocken der Erde.

Ein Asteroid rast auf die Erde zu. Bild: AdobeStock/ Marcos Silva (Symbolbild)

Regelmäßig kreuzen Asteroiden die Umlaufbahn unseres Planeten. Die wenigsten kommen der Erde jedoch gefährlich nah. Stattdessen bewegen sich in einem sicheren Abstand von mehreren Millionen Kilometern an unserem Planeten vorbei. Doch es gibt auch andere, die der Erde tatsächlich bedrohlich nah kommen. Die Nasa behält zum Schutz der Menschheit eine Vielzahl an Gesteinsbrocken im Weltall im Blick. Immerhin könnte einer seine Flugbahn verlassen und mit der Erde kollidieren.

Asteroid 2021 GQ2 am 15.04.2021 in Erdnähe

So beobachtet die Weltraumbehörde auch den Asteroid 2021 GQ2 genau, der an diesem Donnerstag in Erdnähe gelangt. Seinen erdnächsten Punkt wird er um etwa 04.43 Uhr erreichen. Der Koloss hat einen Durchmesser zwischen 33 und 74 Metern und könnte, würde er einschlagen, massive Schäden auf der Erde anrichten. Doch ein Weltuntergang droht uns auch am 15. April 2021 nicht.

Asteroid 2021 GQ2passiert Erde in 2,94 Millionen Kilometern Entfernung

Bleibt der Asteroid auf seinem Kurs, wird er in einer Distanz von etwa 2,94 Millionen Kilometern an unserem Planten vorbeiziehen. Aktuell rast der Weltraum-Brocken mit einer Geschwindigkeit von 17,7 Kilometern pro Sekunde auf die Erde zu.

Nasa beobachtet aktuell etwa 2.000 Asteroiden

Die Erde hat seit dem Weltraum-Giganten, der vor 66 Millionen Jahren die Dinosaurier ausgelöscht hat, keinen Asteroiden von apokalyptischem Ausmaß mehr gesehen. Die meisten Asteroiden kommen nicht mit der Erdatmosphäre in Kontakt, können jedoch in seltenen Fällen Probleme bei Wettersystemen verursachen. Das Team der NASA verfolgt derzeit rund 2.000 Asteroiden, Kometen und andere Objekte, die der Erde nah kommen könnten.

Lesen Sie auch: Rosa Supermond und Co.! DIESE Spektakel dürfen Sie nicht verpassen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser