06.04.2021, 11.46 Uhr

Feuer-Drama in Düsseldorf: 38 Linienbusse verbrannt - technischer Defekt als Brandursache

Ein Feuer-Inferno hat in der Nacht zum Donnerstag 38 Linienbusse zerstört. Der Großbrand in einer Abstellhalle der Rheinbahn in Düsseldorf konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden, Verletzte gab es keine.

Bei einem Großbrand in einer Abstellhalle der Rheinbahn in Düsseldorf sind in der Nacht zum 1. April 2021 40 Linienbusse zerstört worden. Bild: picture alliance/dpa | David Young

Bei einem Großbrand in einer Abstellhalle der Rheinbahn in Düsseldorf sind in der Nacht zum Donnerstag (01.04.2021) 40 Linienbusse zerstört worden. Wie die Feuerwehr mitteilte, konnte das Feuer durch einen schnellen und massiven Löscheinsatz zurückgehalten und so ein Übergreifen der Flammen auf das Depot der Straßenbahnen verhindert werden. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand.

Großbrand in Düsseldorf: Abstellhalle von Rheinbahn in Flammen aufgegangen

Gegen 1.00 Uhr waren nach Angaben der Feuerwehr bei der Leitstelle mehrere Notrufe eingegangen. Zeugen meldeten einen großen Flammenschein und starke Rauchentwicklung in dem Depot in Düsseldorf-Heerdt. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Hallenkomplex bereits komplett in Flammen. Die Löscharbeiten dauerten in den Morgenstunden noch an. Die Feuerwehr war mit 80 Einsatzkräften vor Ort. Angaben zur Brandursache gab es zunächst nicht.

40 Linienbusse zerstört: Rheinbahn kündigt einzelne Verspätungen am 01.04.2021 an

Busse und Bahnen fahren nach Angaben der Rheinbahn weitestgehend wie geplant. Es könne aber vor allem in den Morgenstunden auf einzelnen Strecken zu Verspätungen kommen, teilte das Verkehrsunternehmen mit.

Schon gelesen? Jüngstes Opfer erst 1 Jahr alt! Vater ersticht Familie und fackelt das Haus ab

38 Busse in Düsseldorfer Depot verbrannt: Ursache technischer Defekt

Nach dem verheerenden Großbrand von 38 Linienbussen in einem Düsseldorfer Busdepot haben Experten einen technischen Defekt als Brandursache ermittelt. Das sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag auf dpa-Anfrage. Die Ermittlungen seien aber noch nicht abgeschlossen. In der Nacht zum Donnerstag hatte ein Feuer im Depot alle 38 Busse zerstört. Die rund 2500 Quadratmeter große Halle brannte komplett nieder. Der Schaden wurde auf fast 50 Millionen Euro beziffert. Die Feuerwehr kämpfte mit 125 Einsatzkräften gegen die Flammen. Verletzt wurde niemand.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser