12.03.2021, 13.39 Uhr

Schock-Video aus Flüchtlingsunterkunft: Sanitäter prügelt auf Syrer ein! Polizisten schauen nur zu

Was sind das nur für schreckliche Szenen? In einer Flüchtlingsunterkunft prügelt ein Sanitäter auf einen Bewohner ein, der sich nicht mehr wehren kann. Einfach unglaublich: Zwei Polizisten schauen ihm dabei noch zu. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier fordert Aufklärung.

Zwei Polizisten sollen bei einer Prügel-Attacke nur zugeschaut haben. Bild: AdobeStock / farbkombinat (Symbolbild)

Es sind schreckliche Szenen, die auf einem regelrechten Skandal-Video bei "Bild" zu sehen sind. Die Bilder zeigen, wie ein auf einer Trage fixierter Mann in einer Kasseler Flüchtlingsunterkunft von einem Sanitäter geschlagen wird. Zwei Polizisten scheinen bei der unfassbaren Tat nicht einzuschreiten. Entstanden sein soll die Aufnahme bereits am 8. November des vergangenen Jahres.

Polizisten schauen nur zu: Sanitäter prügelt auf fixierten Syrer ein

Was zu sehen ist, macht einen sprachlos: Ein Rettungssanitäter geht auf die Trage mit dem Mann zu, schlägt nach ihm und trifft ihn anscheinend im Gesicht. Nicht minder schockierend: Das Video zeigt, dass auch zwei Polizisten in dem Raum sind, die nicht einmal den Versuch machen, den Sanitäter von seiner mutmaßlichen Tat abzuhalten. Der Einsatz der Polizei ist demnach laut Pressemitteilung auch bestätigt worden.

Demnach wurde die Polizei gegen ein Uhr in der Nacht zu der Flüchtlingsunterkunft in der Kasseler Unterneustadt gerufen. Ein betrunkener Mann hatte dort randaliert. Der "sichtlich alkoholisierte" 32-jährige" Bewohner" hatte im Vorraum des Gebäudes einen Feuerlöscher entleert, zudem habe er mehrmals versucht die Einsatzkräfte anzugreifen, soll dazu unter anderem eine Leiter verwendet haben. Grundsätzlich habe er "erhebliche Gegenwehr" geleistet. Aus diesem Grund muss sich der Mann wegen "tätlichen Angriffs auf die Rettungskräfte, Widerstands gegen Polizeibeamte, Beeinträchtigung von Nothilfemitteln und Sachbeschädigung verantworten".

Angriff auf Syrer erwähnt die Polizei nicht

Allerdings: Von dem Angriff des Sanitäters auf den fixierten Syrer sei im Polizeibericht nichts zu lesen, heißt es bei "Bild". Dabei hatte der Angriff anscheinend deutliche Folge: Medienberichten zufolge soll der 32-Jährige dabei einen Jochbeinbruch erlitten haben. Zudem soll das Opfer Strafanzeige gegen den 44-jährigen Sanitäter erstattet haben. Der Mann sei aus dem Dienst entlassen worden.

Sanitäter-Angriff auf Syrer in Flüchtlingsunterkunft in Kassel: Polizei kannte Video nicht

Auch gegen die eingesetzten Polizisten soll es ein Strafverfahren geben. Gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland erklärte ein Polizeisprecher, dass die Videoaufnahmen der Polizei zunächst nicht vorgelegen haben. Deshalb sei der Angriff zwar im "Bericht der Streife notiert, allerdings in keiner offiziellen Mitteilung erwähnt worden".

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier fordert Aufklärung

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) äußerte sich laut "Bild" schockiert über die Vorfälle. "Die Bilder auf dem Video sind schrecklich", so der Politiker. "Die Umstände und der Tathergang müssen jetzt so schnell wie möglich aufgeklärt werden."

Lesen Sie auch: 3 Männer zerren 11-Jährige in Wohnung und missbrauchen sie

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser