04.03.2021, 15.03 Uhr

Wetter aktuell im März 2021: Wie in der Achterbahn! Auf Frost-Alarm folgt Wetter-Umschwung

Das milde Frühlingswetter hat vorerst Pause: Zum Wochenende steht Bibbern auf dem Plan. Laut Wettervorhersage ist Frost mit Tiefstwerten bis zu minus zehn Grad zu erwarten - doch das winterliche Intermezzo dauert nur kurz.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt mäßigen Frost voraus, bevor das Wetter in der zweiten März-Woche umschwingt. Bild: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Matthias Bein

Nach vielerorts sehr milden Tagen gehen die frühlingshaften Temperaturen in Deutschland zum Wochenende hin zum Teil deutlich nach unten. Vor allem für die Nacht zum Sonntag (07.03.2021) sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) mäßigen Frost mit Tiefstwerten von bis zu minus zehn Grad voraus.

Frost-Alarm statt Frühlingsfreude! Deutscher Wetterdienst prognostiziert bis zu -10 Grad Celsius

Besonders kalt wird es den meteorologischen Angaben zufolge dabei im Alpenvorland und in Bayern. "AlsWintereinbruch kann man das aber nicht bezeichnen", sagte ein DWD-Meteorologe am Donnerstag in Offenbach.

Wetter-Umschwung schon nächste Woche: Wie wird das Wetter ab Mittwoch?

Zum einen bleibe es tagsüber fast überall in Deutschland frostfrei, zum anderen stelle sich die Großwetterlage voraussichtlich am kommenden Mittwoch bereits wieder um. "In der nächsten Woche wird es spannend - da kommt deutlich Bewegung in die Wetterküche", sagte der Meteorologe.

Schon gelesen? Achtung, Kaltluftgewitter! Wegen Tief Friedrich drohen Turbulenzen

Temperaturen bleiben einstellig: Wetter-Vorhersage prognostiziert Regen und Nieselregen

Bis dahin liegen die Werte am Samstag zwischen vier Grad an der See und neun Grad im Südwesten. Am Sonntag können in geschützten Lagen auch elf Grad erreicht werden. Dazu gibt es örtlich etwas Regen oder Nieselregen. In den meisten Regionen ist es laut DWD jedochtrocken.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser