Uhr

Schock-Tat in Pakistan: Arzt verkauft Baby, weil Eltern die Arztrechnung nicht bezahlen können

Es ist unfassbar, was ein Arzt aus Pakistan getan hat. Weil die Eltern eines Neugeborenen die Arztrechnung nicht bezahlen konnten, entführte er das Kind und verkaufte es an ein anderes kinderloses Ehepaar.

Ein Arzt entführte und verkaufte ein Baby. Bild: AdobeStock/ milosducati (Symbolbild)

Schiere Geldgier scheint einen Arzt aus Pakistan zu dieser unfassbaren Tat getrieben zu haben. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, soll der Mediziner ein Neugeborenes entführt und an ein kinderloses Ehepaar im Ort verkauft haben.

Arzt entführt und verkauft Baby, weil Eltern die Arztrechnung nicht bezahlen können

Grund hierfür sei das Geständnis der leiblichen Eltern gewesen, die Arztrechnung nach der Entbindung nicht zahlen zu können. Sie gaben an, zuvor nicht gewusst zu haben, wie viel sie die Geburt in der Klinik kosten würde. Gewaltsam soll der Arzt das Kind an sich genommen und zu einem ihm bekannten Paar gegangen sein.

Eltern verzichten auf eine Anzeige gegen den Arzt

Wie viel dieses für das Neugeborene bezahlt hatte, ist unklar. Die schockierten Eltern informierten umgehend die Polizei, die eingriff und den Säugling zurück nach Hause brachte. Der Arzt wiederum wurde kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Laut "Daily Star" sollen die Eltern das Krankenhaus jedoch gebeten haben, keine Anklage gegen den Mediziner zu erheben. Unklar ist auch, wie hoch die Rechnung war, die das Paar nicht begleichen konnte.

Lesen Sie auch:Affen entführen und töten 8 Tage altes Baby

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de