12.02.2021, 10.59 Uhr

Polizei macht Horror-Entdeckung: Model (28) getötet und in Fluss geworfen

Nach stundenlanger Suche haben Polizeibeamte die Leiche einer 28-jährigen aus einem Fluss geborgen. Der Leichnam des Models sollte so offenbar entsorgt werden. Ein Tatverdächtiger sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Die Leiche von Christina Rowe wurde aus einem Fluss gezogen. Bild: AdobeStock / sof75 (Symbolbild)

Schock-Fund im britischen Worcester. Wie "The Sun" berichtet, wurde dort die Leiche der 28-jährigen Christina Rowe aus einem Fluss gezogen. Polizisten und Tauchspezialisten hatten stundenlang nach ihrem toten Körper gesucht. Offenbar sollte der Leichnam des aufstrebenden Models in dem Fluss "entsorgt" werden, nachdem es bereits getötet worden war. Alles deutet aktuell auf ein Fremdverschulden hin.

Lesen Sie auch: Mutter tötet Familienhund - Mädchen (12) erschießt sich

Christina Rowe ist tot: Model getötet und in Fluss entsorgt - Tatverdächtiger in Haft

Im Zusammenhang mit dem Tod der jungen Frau sollen die Beamten bereits einen Tatverdächtigen festgenommen haben. Wie "The Sun" schreibt, wird der 24-jährige Charles Byrne des Mordes an Christina Rowe beschuldigt. Aktuell sitzt der Mann noch in Untersuchungshaft. In welcher Beziehung er zu der Toten steht, ist bislang noch unklar.

Gleich mehrere Tatorte soll die Polizei untersucht haben, dabei auf mehrere Blutspuren der 28-Jährigen gestoßen sein. Auch an der Wohnadresse des Tatverdächtigen seien forensische Untersuchungen vorgenommen worden, wird berichtet. Was die Beamten dabei entdeckt haben und auf welche Weise Christina Rowe ihr Leben lassen musste, bleibt vorerst unklar.

Tod von Christina Rowe: Freunde und Bekannte geschockt

Die Trauer nach dem Tod des Models ist groß. Gegenüber "The Sun" erklärte eine Freundin von Christina Rowe: "Sie war reizend und erstaunlich. Sie war eine starke Frau und sehr beliebt." Ein früherer Nachbar ergänzt gegenüber dem Blatt: "Sie war ein entzückendes, höfliches, charmantes Mädchen. Ich bin geschockt, von ihrem Tod zu hören."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser