18.01.2021, 08.01 Uhr

Schnee-Unfälle in Deutschland: Mehrere Verletzte, mindestens ein Toter nach Winter-Crashs

Das anhaltende Winterwetter hat zum Start in die neue Woche vor allem in Süddeutschland für Verkehrschaos und Unfälle gesorgt. Die traurige Bilanz der Polizei: Blechschaden, mehrere Verletzte und mindestens ein Todesopfer.

Winterliches Wetter hat vor allem in Süddeutschland - wie hier auf der A 94 bei München - für zahlreiche Unfälle gesorgt. Bild: picture alliance/dpa | Peter Kneffel

Neuschnee, rutschige Fahrbahnen und umgestürzte Bäume haben vor allem im Süden Deutschlands am Sonntag und in der Nacht zu Montag (18.01.2021) zu mehreren Unfällen geführt.

Mehrere Verletzte, mindestens ein Toter nach Winter-Unfällen in Deutschland

Auch wenn die Polizei insgesamt von einer deutlich ruhigerenVerkehrslage im Vergleich zu den Vortagen sprach, gab es dennoch Verletzte und mindestens einen Toten. Ein Autofahrer starb in Baden-Württemberg, nachdem er mit seinem Wagen über einen Schneehügel geschanzt war.

Schneematsch sorgt für Verkehrschaos in Bayern - mehrere Unfälle gemeldet

In Bayern rutschten einige Autos von den matschigen Straßen und kamen erst in angrenzenden Böschungen zum Stehen. Vor allem in der Region um München krachte es mehrfach. Meist blieb es jedoch bei Blechschäden.

Schon gelesen? Sibirien-Kälte friert Deutschland ein! DWD warnt vor Glätte-Chaos

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa