15.12.2020, 14.47 Uhr

Flammen-Inferno in Russland: Brand in russischem Pflegeheim fordert 11 Todesopfer

Eine Feuersbrunst in einem russischen Pflegeheim hat elf Menschenleben und mehrere Verletzte gefordert. Nach dem tödlichen Brand wurde die Leiterin der nicht offiziell lizensierten Pflegeeinrichtung festgenommen.

Beim Brand in einem russischen Pflegeheim sind elf Menschen ums Leben gekommen, zudem gab es mehrere Verletzte. Bild: picture alliance/dpa/Russian Emergency Ministry Press Service/AP | -

Bei einem Brand in einem Seniorenwohnheim in Russland sind elf Menschen gestorben und mehrere verletzt worden. In dem Holzhaus in der Republik Baschkortostan westlich des Urals sei in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen, teilten die Behörden mit.

Feuer-Drama im Pflegeheim: Elf Tote und mehrere Verletze nach Brand nicht nicht registrierter Pflegeeinrichtung

Obwohl ein Brandmelder angeschlagen habe, hätten sich nur vier Menschen ins Freie retten können. Vier Frauen und sieben Männer zwischen 57 und 80 Jahren starben. Die Einrichtung mit ihren zum Teil bettlägerigen Bewohnern sei offiziell nicht als Pflegeheim registriert gewesen, berichteten Medien unter Berufung auf die örtliche Zivilschutzbehörde. Außerdem soll es länger keine Brandschutzprüfung gegeben haben.

Tödlicher Brand in Pflegeheim: Leiterin wegen fahrlässiger Tötung festgenommen

Angaben der Ermittler zufolge wurde die 43 Jahre alte Leiterin des Heims wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung festgenommen. Die Brandursache werde untersucht. In Russland kommt es immer wieder zu schweren Bränden mit Toten und Verletzten, weil mitunter elementare Sicherheitsvorschriften nicht eingehalten werden.

Schon gelesen? Patient stirbt bei Feuer in Klinik - Ermittlungen gegen Demenz-Patient

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser