Uhr

Schüsse in Hamburg-Altona: Wildpinkler aus fahrendem Auto heraus angeschossen

In Hamburg-Altona wurde die Polizei am Montagabend zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Ein Mann wurde aus einem fahrenden Auto heraus angeschossen, als er seine Notdurft verrichtete, der Schütze ergriff die Flucht.

Die Hamburger Polizei wurde nach Schüssen auf einen 26-jährigen Mann herbeigerufen, der beim Pinkeln verletzt wurde. Bild: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Ein Mann ist in Hamburg beim Pinkeln am Straßenrand aus einem fahrenden Auto heraus angeschossen worden. Der 26-Jährige habe am Montagabend gegen eine Hauswand oder einen Garten im Stadtteil Altona uriniert, als es zur Schussabgabe kam, teilte ein Polizeisprecher mit.

Pinkelpause von Schüssen gestört: Mann (26) in Hamburg-Altona angeschossen und verletzt

Der Schütze konnte zunächst vom Tatort fliehen. Er habe mit mindestens einer weiteren Person in dem Auto gesessen. Im Stadtteil St. Pauli sei später ein Wagen angehalten und eine Person in Zusammenhang mit dem Vorfall festgenommen worden, sagte der Sprecher.

Pinkler in Hamburg nach Schussabgabe am Bein verletzt, keine Lebensgefahr

Der 26-Jährige wurde durch einen oder mehrere Schüsse im Beinbereich verletzt. Laut Polizei besteht für ihn keine Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Schon gelesen? Seniorin (81) beim Gassigehen in Alster ertrunken

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa