14.12.2020, 10.00 Uhr

Schüsse in New York City: Schock-Video! Mann feuert nach Weihnachtskonzert um sich

In New York City spielten sich am Sonntagvormittag schreckliche Szenen ab: Nach einem Weihnachtskonzert vor der St. John the Divine Kathedrale eröffnete ein Mann plötzlich das Feuer. Bevor jemand verletzt werden konnte, wurde der Bewaffnete von der Polizei erschossen.

Vor der St. John the Divine Kathedrale in New York City eröffnete ein Mann das Feuer. Bild: AdobeStock / Tupungato

Schreckliche Szenen vor einer Kathedrale in New York: Während eines Weihnachtskonzerts eröffnete ein Mann auf den Stufen des Gotteshauses das Feuer. Zwei NYPD-Polizisten sowie ein Sergeant schossen mindestens 15-mal auf den Bewaffneten. Er wurde durch einen Kopfschuss getötet.

Schüsse in New York City: Bewaffneter eröffnet nach Weihnachtskonzert vor Kathedrale das Feuer

Wie CNN berichtet, schoss der Mann aus noch ungeklärten Gründen vor der St. John the Divine Cathedral in die Luft. Mehrere Hundert Menschen besuchten zu diesem Zeitpunkt das Konzert eines Chors. Gerade als sich die Menschenmenge auflöste, eröffnete der Bewaffnete das Feuer. Laut Zeugen soll er dabei "Tötet mich!" geschrien haben, bevor er von der Polizei ausgeschaltet wurde. Der Mann soll zwei Waffen und eine Tasche mit einem Benzinkanister, einem Draht, einem Seil sowie mehreren Messern und einer Bibel bei sich gehabt haben. Was er damit vorhatte, unklar. Videos in den sozialen Netzwerken zeigen den Vorfall.

Keine Verletzten! Bewaffneter von Polizei erschossen

"Zum Glück wurde keiner der Teilnehmer getroffen", sagte Isadora Wilkenfeld, Sprecherin der Kathedrale St. John the Divine, in einer Erklärung. "Es ist schrecklich, dass das Geschenk unseres Chores an New York City, durch diesen schockierenden Akt der Gewalt unterbrochen wurde. Wir werden zusammen stark bleiben."

Quelle: CNN

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser