13.12.2020, 10.05 Uhr

Influencerin Lhamo ist tot: Täter streamte Tat ins Netz! Social-Media-Star von Ex-Mann angezündet

Es ist unvorstellbar, welche Qualen die Influencerin Lhamo vor ihrem Tod ertragen musste. Ihr Ex-Mann hat die 30-Jährige mit Benzin übergossen und angezündet. Seine Horror-Tat streamte der Mann live ins Netz.

Lhmao hatte keine Chance, ihrem gewalttätigen Ehemann zu entkommen. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/sunakri

Fans trauern um die tibetische Influencerin Lhamo. Der Social-Media-Star erlag seinen schweren Verbrennungen, zugefügt durch seinen Ex-Mann. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, wurde Lhamo von ihrem Ex-Ehemann Tang Lu mit Benzin übergossen und in Brand gesteckt. 16 Tage nach der unfassbaren Tat erlag die Influencerin ihren schweren Verbrennungen.

InfluencerinLhamo ist tot: Social-Media-Star von Ex-Mann in Brand gesteckt

Seine Horror-Tat soll Tang Lu live ins Netz gestreamt haben, berichtet das Briten-Blatt. Er wurde nach dem Tod seine Ex-Frau festgenommen. Die beliebte Vloggerin hatte 900.000 Follower auf der chinesischen Social-Media-App Douyin gesammelt - einer inländischen Version der Video-Sharing-App TikTok.

Ex-Ehemann streamte Horror-Tat ins Netz

Auf ihren Social-Media-Kanälen teilte sie etliche Videos von sich selbst. Sie zeigen Lhamo in glücklicheren Zeiten. Auch hatte sie dort enthüllt, dass sie künftig in ihrer Heimatstadt in der südwestlichen Provinz Sichuan leben werde, um sich um ihren armen Vater zu kümmern. Dazu kam es nicht mehr. Die 30-Jährige wurde am 14. September von ihrem missbräuchlichen Ex-Partner verbrannt, der seine Horror-Tat per Live-Stream mit der Welt teilte.

Lhamo wollte ihrer gewalttätigen Ehe entfliehen

Es war nicht das erste Mal, dass Lhamos Ehemann ihr gegenüber gewalttätig wurde. Wie der "Daily Star" berichtet, hatte die Influencerin im Mai die Scheidung von ihrem Mann beantragt, nachdem dieser ihr den Arm gebrochen hatte. Um das Leben ihrer beiden Söhne zu schützen, blieb sie dennoch bei ihm. Berichten zufolge habe Lu ihr damit gedroht, ihren Kindern etwas anzutun, sollte sie ihn verlassen. Das Paar heiratete daraufhin erneut. Im Juli ließ sich Lhamo schließlich von ihrem Mann scheiden. Bis zu ihrem Tod soll Lu seine Frau immer wieder belästigt haben. Ihm droht nun eine lange Haftstrafe.

Lesen Sie auch: 21-Jähriger tötet schwangere Freundin beim Sex

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser