11.12.2020, 10.59 Uhr

Gefährliche Wetter-Lage am 3. Advent: Wetterwarnung! HIER drohen Glatteis und Sturmböen

Es wird ungemütlich am Wochenende in Deutschland. Der Deutsche Wetterdienst veröffentlichte am Freitag eine amtliche Wetterwarnung für einige Gebiete. Wo am Wochenende Glatteis und Sturmböen drohen, erfahren Sie hier.

Es wird ungemütlich am dritten Adventswochenende. Bild: Adobe Stock/EKH-Pictures

Nicht mehr lange und es ist Weihnachten. Doch wirklich Winter-Stimmung wollte bislang nicht in Deutschland aufkommen. Schuld daran ist nicht nur die aktuelle Corona-Lage, sondern auch das Wetter. Milde Temperaturen bestimmten die vergangenen Tage. Auch von Schnee fehlte in weiten Teilen Deutschlands bislang jede Spur. Was die Wetter-Prognosen für das 3. Adventswochenende sagen, das zeigt die jüngste DWD-Vorhersage.

Wetter-Lage aktuell in Deutschland: DWD warnt vor Glatteis

Eines ist schon mal sicher: Es wird ungemütlich am Wochenende! Wie der Deutsche Wetterdienst am Freitag mitteilte, wird es nicht nur frostig und glatt, sondern auch verdammt stürmisch. Aktuell warnt der DWD vor gefrierendem Regen, der stellenweise zu Glatteis und Schnee werden kann. Gefährlich wird es am Freitag vor allem in Baden-Württemberg und im Saarland. Hier hat der DWD eine amtliche Glätte- und Glatteis-Warnung herausgegeben. Welche Gebiete besonders betroffen sind, entnehmen Sie der Warnkarte des Deutschen Wetterdienstes.

Unwettergefahr am dritten Adventswochenende: Wo Sturmböen und Glättegefahr drohen

Die Höchstwerte liegen zwischen minus einem und sieben Grad. Auch in der Nacht zu Samstag kann es aufgrund von Glatteis rutschig auf den Straßen in Baden-Württemberg werden, warnen die Wetterexperten. Es herrscht Unwettergefahr, teilte der DWD mit. Zudem kann es in einigen Gipfellagen Sturmböen (8 bis 9 Bft) geben. Wie der Wetterdienst am Freitag bekannt gab, seien in den Kamm- und Gipfellagen einiger Mittelgebirge stürmische Böen aus Südost nicht ausgeschlossen.

Auch am Sonntag wird es nicht sonderlich freundlicher. Der dritte Advent wird bewölkt, grau und teilweise regnerisch. Die Höchsttemperaturen liegen am dritten Adventssonntag zwischen drei und neun Grad. Auch die Glatteis-Gefahr bleibt bestehen. Im östlichen Bergland und in Alpennähe kann gefrierender Regen abermals zu örtlichem Glatteis führen.

Wetter-Prognose für die nächsten Tage: Es bleibt stürmisch in Deutschland

Stürmisch bleibt es auch am Montag. Laut DWD seien stürmische Böen an der Nordfriesischen Küste, auf höheren Mittelgebirgsgipfeln und in Teilen der Lausitz nicht auszuschließen. Auf dem Brocken drohen sogar Sturmböen bis 9 Bft (Beaufortskala). Diese sollen auch am Dienstag und Mittwoch weiter anhalten.

Lesen Sie auch: Jahrhundertwinter durch La Niña? DAS sagt ein Meteorologe

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser