22.11.2020, 16.45 Uhr

Tödliche Hai-Attacke in Australien: Mann bei Haiangriff an beliebtem Strand getötet

Tödliche Hai-Attacke in Australien! Am beliebten Cable Beach in Westaustralien ist ein Mann (50) durch einen Haiangriff zu Tode gekommen. Ein Anwohner wurde von dem gefährlichen Räuber so schwer verletzt, dass er verstarb.

Ein 50-jähriger Australier ist am Wochenende bei einem Haiangriff ums Leben gekommen. Bild: (Symbolbild) ramoncarretero/AdobeStock

Ein Mann ist durch einen Hai-Angriff im Indischen Ozean in Westaustralien getötet worden. Das Opfer wurde am Sonntagmorgen am Cable Beach bei der Küstenstadt Broome aus dem Wasser geborgen und noch dort für tot erklärt, berichteten die Nachrichtenagentur AAP und der Sender ABC. Der Strand wurde für die Öffentlichkeit gesperrt.

2020 Jahr mit meisten Toten durch Haiangriffe in Australien

2020 zählt in Australien damit den Statistiken zufolge zu einem der Jahre mit den meisten tödlichen Haiangriffen seit Beginn der Aufzeichnungen. Der jüngste Unfall war der achte tödliche Haiangriff in diesem Jahr. Bei Broome allerdings werden im Gegensatz zu einigen anderen Teilen der Küste relativ wenig Haiangriffe registriert.

Strand "Cable Beach" wurde für Patrouillen gesperrt

Gegenüber CNN sagte die Polizei in Westaustralien in einer Erklärung: "Gegen 8.45 Uhr heute Morgen, am 22. November 2020, wurde die Polizei über einen tödlichen Hai-Angriff in Cable Beach informiert." Nach Angaben von Surf Life Saving Western Australia und der Polizei wurde der Cable Beach - an der Nordwestküste Australiens am beliebten Urlaubsziel Broome gelegen - geschlossen, da Fischereibeamte des Ministeriums für Primärindustrie und regionale Entwicklung Patrouillen durchführen.

Opfer war Anwohner im Alter von 50 Jahren

"Der Mann wurde aus dem Wasser geborgen und vor der Ankunft des St. John Ambulance von der örtlichen Polizei behandelt. Tragischerweise starb der Mann, ein Anwohner im Alter von 50 Jahren, an den Folgen seiner Verletzungen", hieß es von der Polizei weiter. Die Patrouillen werden über Nacht weitergehen und am frühen Montagmorgen wieder aufgenommen, teilte Surf Life Saving Western Australia in einem Online-Update am Sonntagabend mit.
Der Öffentlichkeit wurde geraten, in der Umgebung von Cable Beach Vorsicht walten zu lassen und Hai-Sichtungen der Polizei zu melden.

Bei letzter Hai-Attacke wurde nur noch Surfbrett gefunden 

Der Vorfall ereignete sich etwa eine Meile nördlich des Cable Beach Surf Club. Die Strände von Dampier Creek bis Coconut Wells wurden geschlossen. Nur sechs Wochen sind seit dem letzten tödlichen Haiangriff, auch in Westaustralien, vergangen. Die Überreste des Opfers wurden beim Oktober-Angriff nicht gefunden, nur sein Surfbrett konnte sichergestellt werden. 

Ein Taucher war von Weißem Hai vermutlich getötet worden

Die diesjährigen Angriffe fanden in verschiedenen Bundesstaaten statt, darunter in Queensland und New South Wales. Unter ihnen war ein Taucher, der im Januar nach einem mutmaßlichen Angriff durch einen Weißen Hai ebenfalls vermisst wurde. Seine Leiche wurde nie gefunden.

Schon gelesen? Blutiger Tod! Orca-Wale zerfleischten ihre Trainer

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser