14.10.2020, 21.30 Uhr

Duschen: So beschlägt der Spiegel nie wieder

Wer warm duscht, muss anschließend mit einem beschlagenen Spiegel rechnen - oder? Diese Lifehacks sorgen für eine klare Oberfläche.

Ein wenig Handseife auf dem Spiegel verhindert, dass dieser nach dem Duschen beschlägt. Bild: Syda Productions / Shutterstock.com/spot on news

Ein beschlagener Spiegel nach dem Duschen macht es nahezu unmöglich, der anschließenden Gesichts- und Körperpflege nachzugehen. Mit einfachen Lifehacks lässt sich das Problem allerdings schnell - und langfristig - lösen.

Hier das Buch "Clean: Einfache Tipps und Techniken für Ihr sauberes Zuhause" bestellen.

Wieso beschlagen Spiegel?

Eine Oberfläche beschlägt in der Regel dann, wenn sie kühl und wärmere Luft im Raum vorhanden ist. Die warme oder heiße Luft, zum Beispiel im Bad oder in der Küche nach dem Kochen, enthält viel Feuchtigkeit. Trifft diese Luft auf eine kalte Oberfläche, kühlt sie ab und kann die Flüssigkeit nicht mehr halten - Tröpfchen setzen sich auf diesen Oberflächen ab.

Richtig lüften

Wer duscht, sollte auch ordentlich lüften. Denn durch die freigesetzten Dämpfe beschlagen nicht nur die spiegelnden Oberflächen - der Dampf kann auch in die Wohnung gelangen und zur Bildung von Schimmel führen. Auch durch eine offene Badezimmertür können die Dämpfe entweichen.

Der Lifehack mit der Handseife

Wer das Beschlagen der Spiegel im vornherein verhindern möchte, kann die Oberfläche mit einem Stück Seife etwas einreiben. Dazu eine gewöhnliche Seife mit etwas Spülmittel verwenden. Die restlichen Schlieren und Spuren mit einem Tuch abwischen. Durch die dünne Seifenspur auf der Oberfläche kann sich kein Wasser mehr absetzen und die Oberflächen beschlagen nicht mehr.

Spiegelheizung

Eine sehr bequeme und einfache Art, die Oberflächen nicht mehr beschlagen zu lassen, ist eine sogenannte Spiegelheizung. Moderne Badspiegel sind schon ab Werk mit der Heizung ausgestattet - wird diese beim Duschen angeschaltet, so ist der Badspiegel warm und die warme Luft kann ihre Feuchtigkeit nicht an die Oberfläche abgeben. Wer seinen alten Spiegel mit einer Heizung ausstatten möchte, kann spezielle Heizplatten an der Rückseite der Oberfläche befestigen und vor dem Duschen einschalten.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser