30.09.2020, 11.45 Uhr

Horror-Gruppenvergewaltigung in Indien: Junge Frau (19) missbraucht und stranguliert - tot

Der Missbrauch einer jungen Inderin durch vier Männer schockierte. Die Täter sollen sie vergewaltigt und anschließend erwürgt haben. Tagelang kämpfte sie in einer Klinik um ihr Leben. Jetzt ist sie gestorben.

Eine junge Frau starb nach einer brutalen Gruppenvergewaltigung. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ Tinnakorn

Der Missbrauch an einer jungen Frau (19) aus der indischen Stadt Hadras schockierte und machte traurig. Vier Männer sind über sie hergefallen, haben sie vergewaltigt und wollten sie umbringen. Sie kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ärzte kämpften um ihr Leben, aber am 29. September ist die Inderin verstorben, berichtet "timesnownews.com".

Junge Frau (19) stirbt nach Gruppenvergewaltigung

Laut dem Medienbericht verschlechterte sich der Zustand der jungen Frau. Sie wurde daraufhin in das Safdarjung-Krankenhaus in Delhi verlegt. Dort starb sie während einer Behandlung. Nach der schrecklichen Gruppenvergewaltigung wurde sie zunächst im Jawaharlal Nehru Medical College and Hospital behandelt.

Sex-Täter versuchten Jugendliche mit Schleier zu erwürgen

Nach dem tragischen Tod der Inderin kamen neue Details der Horror-Tat ans Licht. Ihre Peiniger verletzten ihrRückenmark und den Hals, als die Männer versuchten sie mit ihrer Dupatta, einem bestickten Schleier, zu erwürgen. Einer der angeklagten Männer soll der Jugendlichen auch auf die Zunge gebissen haben.

Polizei hat Vergewaltiger festgenommen

Mittlerweile konnten alle Täter identifiziert werden, denn im Krankenhaus sagte die junge Frau gegen ihre Peiniger aus. Neben Sandeep wurden Ramu, sein Onkel Ravi und sein Freund Luv Kush festgenommen. Sie müssen sich bald wegen der Gruppenvergewaltigung vor Gericht verantworten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser