27.09.2020, 07.23 Uhr

Produktrückruf aktuell im September 2020: Nicht essen! DIESER Käse birgt Gesundheitsgefahren

Für Feinschmecker ist Kümmelkäse ein wahrer Hochgenuss - aktuell wird jedoch in einem Produktrückruf vor dem Verzehr einer bestimmten Käsesorte gewarnt. In dem Milram-Molkereiprodukt können Gesundheitsgefahren lauern.

Im September 2020 wird eine beliebte Käsesorte aufgrund möglicher Gesundheitsgefahren für Verbraucher zurückgerufen (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Andrei

Liebhabern von Milchprodukten dürfte bei der aktuell im Handel angebotenen Auswahl an Käsesorten das Herz aufgehen: Für nahezu jeden Geschmack gibt es die passende Käsevariante. Vor dem Verzehr einer bestimmten Sorte wird Ende September 2020 jedoch ausdrücklich gewarnt - es ist nicht auszuschließen, dass in einer beliebten Käsesorte gesundheitsschädliche Fremdkörper enthalten sind.

Produktrückruf aktuell im September 2020: Kümmelkäse von Milram zurückgerufen

Konkret handelt es sich um das Produkt "Milram Kümmelkäse in Scheiben 45 Prozent" in der 150-Gramm-Packung, die von der Firma Deutsches Milchkontor GmbH produziert wird. Wie die DMK Group in einer öffentlichen Mitteilung bekanntgab, habe man sich aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes dazu entschieden, den Kümmelkäse von Milram aus dem Verkauf zurückzuziehen und vom Verzehr abzuraten. Betroffen sei die Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.12.2020.

Plastikteile in Käse gefunden! Molkerei ruft Milchprodukt wegen Verbraucherschutz zurück

In dem Kümmelkäse "können sich im Einzelfall kleine Hartplastikteilchen" befinden, die wiederum eine Gesundheitsgefahr für Verbraucher darstellen können. Verkauft wurde der aktuell im September 2020 zurückgerufene Kümmelkäse in Real-Märkten in den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen.

Geld zurück wegen Produktrückruf: Das sollten Real-Kunden beachten

Kunden, die den vom Produktrückruf betroffenen Milram-Käse mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.12.2020 gekauft haben, sollten das Produkt nicht verzehren, sondern dort zurückgeben, wo das Produkt erworben wurde. Der Kaufpreis für den "Milram Kümmelkäse Scheiben 45 Prozent" in der 150-Gramm-Packung werde Kunden auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet, teilte der Käsehersteller mit.

Schon gelesen? Mit Salmonellen verseucht! DIESER Käse wird zurückgerufen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser