Uhr

Horror-Unfall in New York City: Aus dem 12. Stock! Herunterfallender Sessel zerquetscht Frau den Kopf

Ein unglaublicher Unfall hat sich in New York City ereignet. Ein Sessel fiel aus dem 12. Stock einer jungen Frau (24) auf den Kopf und zerquetschte ihn. Die Studentin überlebte das Unglück nur knapp. Ihr Schädel bleibt jedoch für immer verformt.

Der Studentin Annabel (24) ist ein Loungesessel vom 12. Stock auf den Kopf gefallen. Bild: (Symbolbild) Georgiy/Adobe Stock

Nachdem ihr ein Stuhl auf den Kopf gefallen war, bleibt Annabels Kopf für immer verformt. Der Unfall ereignete sich, als die 24-Jährige in New York City unterwegs war. Wie aus dem nichts fiel ihr ein schwerer hölzerner Loungesessel auf den Kopf. Dass die junge Frau überlebte, wird von den Ärzten als "Wunder" bezeichnet.

Frau fällt Sessel aus 12. Stock auf den Kopf

Lebensbedrohliche Verletzungen waren es, die Annabel durch den Unfall erleiden musste. Sie war gerade mit ihrem Partner unterwegs zum Mittagessen, als ein Liegestuhl aus dem 12. Stock eines Penthouses auf sie fiel und ihren Kopf zerquetschte. Das berichtet die "New York Post" am Donnerstag.

Annabel muss von ihrem Studium zurücktreten

Die intelligente Universitätsstudentin musste sich nach dem traumatischen Unfall zwei Gehirnoperationen unterziehen und von ihrem Studium zurücktreten. Das Überleben der New Yorkerin wurde als "Wunder" angesehen, da sie lebensbedrohliche Verletzungen davongetragen hat.

Opfer erlitt schwere, lebensbedrohliche Hirnverletzungen

Das Paar war gerade unterwegs zum Mittagessen gewesen, als ein "schwerer hölzerner Loungesessel von der Terrasse des 12-stöckigen Penthouse fiel". Laut einer Klage, die gestern beim Obersten Gerichtshof von Manhattan eingereicht wurde, fiel der Sessel Annabel auf den Kopf, wodurch diese eine "schwere, lebensbedrohliche, traumatische Hirnverletzung" erlitt.

Annabel war zum Masterstudium nach New York City gezogen

Die 24-Jährige war erst von Connecticut nach New York City gezogen und sollte im Herbst ihr Masterstudium beginnen. Annabels Rechtsanwalt Benedict Morelli sagte, seine Klientin habe nach dem Vorfall kognitive Defizite erlitten und sei derzeit "in Behandlung und auf dem Weg der Genesung".

Er sagte: "wir hoffen, dass sie alle ihre Fähigkeiten zurückbekommt" und fügte hinzu, Annabel sei "sehr schwer verletzt, doch sie ist nicht tot". Das Opfer behauptet, der Stuhl hätte wegen des regnerischen und windigen Wetters an diesem Tag gesichert werden müssen.

Besitzer des Penthouse - Eigentümer der "Philadelphia 76ers" und"New Jersey Devils"

Das Penthouse am Union Square West, von dem der Stuhl heruntergefallen ist, gehört dem Miteigentümer der Basketballmannschaft der "Philadelphia 76ers" und der Eishockeymannschaft der "New Jersey Devils", Michael Rubin. Rubins Sprecher sagte der "New York Post", er habe noch nie in der Wohnung gewohnt und sie sei vermietet worden, als sich der Vorfall ereignete.

Annabel kann ihrem Job nicht mehr nachgehen

Annabel war gezwungen, ihren Job bei einer Private-Equity-Firma zu verlassen, und geht wegen Fahrlässigkeit gerichtlich gegen den Penthouse-Eigentümer vor.Morelli sagte, es sei derzeit unklar, ob seine Klientin "genug" von ihren Fähigkeiten zurückgewinnen werde, um ein "produktives Leben" zu führen, während sie auf weitere Tests warte. Der Schädel der jungen Frau ist schwer deformiert und an einer Seite komplett eingedrückt.

Schon gelesen?Traumurlaub endet für Baby mit Dreifachamputation

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de