Uhr

Coronavirus-News am Samstag: Fast 2300 Neuinfektionen! Städte diskutieren Böllerverbot an Silvester

Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland sind am Samstag fast über die Marke von 2300 geklettert. Das ist der höchste Wert seit Ende April. Auch der Sieben-Tage-R-Wert ist gestiegen. Alle aktuellen Coronavirus-News hier.

Die aktuellen Coronavirus-News auf news.de. Bild: AdobeStock/ Mike Fouque

In ganz Europa steigen die Zahlen der Neuinfektionen mit dem Coronavirus an. Auch Deutschland ist da keine Ausnahme, obgleich die Zahl der an Covid-19 Verstorbenen noch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau bleibt.

Corona-News: 2297 neue Corona-Infektionen am Samstag

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter in Deutschland 2297 neue Corona-Infektionen, wie das Robert Koch-Institut (RKI) am Samstagmorgen bekanntgab.

Höchster Wert an Corona-Neuinfektionen seit April

Der Höhepunkt bei den täglich gemeldeten Neuansteckungen hatte Ende März/Anfang April bei mehr als 6000 gelegen. Die Zahl war dann in der Tendenz gesunken und im Juli wieder gestiegen. Im August lag die Zahl der Fälle dann einmal bei knapp über 2000 (2034). Die Zahl der erkannten Neuinfektionen ist auch davon abhängig, wie viele Menschen getestet werden.

9384 Corona-Tote in Deutschland bisher laut RKI

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach den Zahlen des RKI mindestens 270 070 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstand 19.9., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9384. Seit dem Vortag wurden sechs Todesfälle mehr gemeldet. Bis Donnerstagmorgen hatten rund 239 800 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Reproduktionszahl steigt leicht an - R-Wert bei 1,16

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Freitag bei 1,16 (Vortag: 1,07). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Corona-News aktuell: Sieben-Tage-R des RKI bei 1,21

Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert bei 1,21 (Vortag: 1,15). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

Corona und Böllerverbot: Städte stecken noch in Silvesterplanung

Viele deutsche Städte stecken noch in den Planungen zu den Feierlichkeiten für den Jahreswechsel. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur bei den Rathäusern in 16 Großstädten. Einige davon wollen über die auf Bundesebene geregelten Vorschriften hinaus lokale Verbotszonen für das Böllern einrichten. Entsprechende Überlegungen begründet aber bislang nur Rostock ausdrücklich mit der Coronavirus-Pandemie.

In Berlin sollen nach Angaben der Senatsverwaltung für Inneres Feuerwerks-Verbotszonen rund um das Brandenburger Tor und zusätzlich in zwei weiteren Teilen der Stadt ausgewiesen werden. Auch Hannover werde "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" in bestimmten Bereichen der Innenstadt ein Mitführ- und Abbrennverbot von Feuerwerkskörpern erlassen, hieß es. In Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Köln, Wiesbaden und München haben Behörden derweil noch nicht abschließend geklärt, ob das Böllern zusätzlich eingeschränkt wird.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de/dpa