Von news.de-Redakteurin - 24.08.2020, 08.15 Uhr

Trump, Jefferson und Co. : Sex-Skandale der US-Präsidenten! Die heftigsten Vergewaltigungs-Schocker

Viele US-Präsidenten sorgten nicht nur mit politischen Fehltritten für Schlagzeilen. Hinter verschlossenen Türen sollen sich Donald Trump, Bill Clinton und Co. an Frauen vergangen haben. Die skandalösesten Missbrauchsvorwürfe lesen Sie hier.

Einige US-Präsidenten sollen Frauen missbraucht haben. Bild: Montage/news.de/dpa

Kein US-Präsident ist so umstritten wie Donald Trump. Mit jedem neuen Tweet oder Auftritt tritt er ins Fettnäpfchen. Damit steht er nicht allein da. Andere Amtsinhaber schockierten mit politischen Skandalen und Missbrauchsvorwürfen. Die Liste der Sex-Täter ist lang.

Thomas Jefferson soll Sklavin missbraucht haben

Thomas Jefferson schrieb Geschichte. Als einer der Gründungsväter hat er die Unabhängigkeitserklärung unterschrieben. Neben seinen politischen Leistungen, sorgte er mit einer privaten Geschichte für Aufsehen. Wie herauskam, soll er die Sklavin seiner Ehefrau jahrelang missbraucht und mit ihr sechs Kinder gezeugt haben. DNA-Analysen beweisen dies.

Bill Clinton schockiert mit zahlreichen Missbrauchsfällen

Wer den Namen Bill Clinton hört erinnert sich noch genau an die "Lewinski-Affäre". Sein Verhältnis mit der Praktikantin Monica Lewinski ging weltweit durch die Klatschblätter. Im Vergleich zu den Anschuldigungen mehrer Frauen, ist die Affäre harmlos. Als Generalstaatsanwalt oder Gouverneur des Bundesstaates Arkansas soll er Frauen sexuell bedrängt und Juanita Broaddrick sogar vergewaltigt haben. Er beschreitet die Vorwürfe. Dann wäre da noch seine Verbindung zum Sex-Täter Jeffrey Epstein. Mehrmals hat er den Unternehmer auf seiner Pädo-Insel besucht. An den minderjährigen Mädchen, soll er sich aber nicht vergangen haben.

Für die Republikaner ist er Fall Clinton ein gefundenes Fressen. Sie bezeichneten ihn als "sexuelles Raubtier" während des US-Wahlkampfs 2016 seiner Frau Hillary Clinton. Auch Donald Trump spielte auf den Missbrauch an. Er bezeichnete ihn als "Vergewaltiger" Donald Trump müsste sich eigentlich zurückhalten, denn er hat auch keine reine Weste.

Hat Donald Trump eine 13-Jährige jahrelang missbraucht?

Die Liste der Frauen, die Donald Trump bezichtige sie missbraucht zu haben ist lang. So soll er seine damalige Ehefrau Ivanka Trump vergewaltigt haben. Sein Amwalt Michael Cohen dementierte dies zunächst, aber in seinem neuen Buch "Disloyal" nimmt er seine Aussage zurück und deckt den Vergewaltigungs-Fall auf. Außerdem wirft ihm die AutorinE. Jean Carroll vor sie 1996 im New Yorker Luxus-Kaufhauses Bergdorf Goodman geschändet zu haben. Die Frau forderte einen DNA-Test und es wurden DNA-Spuren von Donald Trump gefunden, aber es steht Aussage gegen Aussage. In einem Interview mit der Tageszeitung "The Hill" sagte er, "Nummer eins: Sie ist nicht mein Typ. Nummer zwei: Es ist nie passiert. Es ist nie passiert, okay?".

Sie sehen den Post von E. Jean Carroll nicht? Dann klicken Sie hier

Die Vorwürfe reißen nicht ab. Angeblich hat er ein 13-Jähriges Mädchen aus dem Pädophilen-Ring von Jeffrey Epstein vergewaltigt. Er hat sie mit Geld und einem Job als Model gelockt. Sie endete als seine Sex-Sklavin. Er fesselte sie, bevor er sich an ihr verging und zwang sie jahrelang zu Oral-Sex. Donald Trump selbst bezeichnet die Anschuldigungen als"kategorisch falsch".

DIESE US-Präsidenten stehen unter Missbrauchsverdacht

Neben Donald Trump oder Bill Clinton soll auch Ronald Reagan vor seiner Amtszeit eine Frau in Hollywood vergewaltigt haben. Außerdem unterstellen einige Frauen George H. Bush und Joe Biden sie vergewaltigt zu haben.

VIDEO: Wildes Liebesleben! DIESEN Frauen ist der US-Präsident schon verfallen
Video: news.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser