Uhr

Tief Jantra über Deutschland: Temperatursturz! HIER ballert das Unwetter die Hitze weg

Es wird wieder extrem heiß in Deutschland. Tief Jantra pumpt heiße Luft aus Nordafrika nach Deutschland. Doch die Hitze ist nur von kurzer Dauer. Bereits am Wochenende stürzen die Temperaturen gewaltig ab.

Heftige Unwetter sollen die Hitzewelle am Wochenende bereits wieder beenden. Bild: AdobeStock / valdezrl

Nachdem eine Gewitterfront in einigen Regionen Deutschlands für Wetterchaos sorgte, kündigt sich die nächste Hitzewelle an. Doch die Freude dürfte sich in Grenzen halten: Die heißen Temperaturen sind nämlich nur von kurzer Dauer.

Bis zu 37 Grad am Oberrhein! Tief Jantra pumpt Afrika-Hitze nach Deutschland

Tief Jantra über den Britischen Inseln sorgt dafür, dass jede Menge heiße Luft aus Nordafrika nach Mitteleuropa strömt. Während am Mittwoch in weiten Teilen Deutschlands noch angenehm sommerliche Temperaturen zwischen 25 und 30 Grad herrschen, klettert das Quecksilber am Donnerstag bereits kräftig nach oben. Laut "weather.com" sind im Westen bereits Werte bis zu 35 Grad möglich, im Osten sollen 29 Grad erreicht werden. An der Küste bleibt es kühler.

Im Westen Deutschlands müsse laut Meteorologen in der Nacht zum Freitag mit einer tropischen Nacht gerechnet werden. Kurz vorm Wochenende erreicht die Mini-Hitzewelle dann auch schon ihren Höhepunkt. Am Oberrhein sollen die Temperaturen auf bis zu 37 Grad steigen, in Berlin werden 35 Grad erwartet. Es droht eine hohe Wärmebelastung. Südlich der Mittelgebirge und im Osten sind am Nachmittag einige Hitzegewitter möglich, meldet "weather.com". Auch im Nordwesten von NRW bis Schleswig-Holstein müsse mit Gewittern gerechnet werden.

Temperatursturz! Unwetter krachen heiße Temperaturen weg

Doch schon am Samstag ist die große Hitze wieder vorbei. Kalte Luft soll nach Deutschland strömen und die Temperaturen um 10 Grad sinken lassen. Meteorologen befürchten, dass dieser gewaltige Temperatursturz nicht ohne Folgen bleiben wird. Im Laufe des Tages sollen heftige Gewitter von West nach Ost durchs Land ziehen.

Lesen Sie auch:Straßen überflutet! Schlammlawine verwüstet Dorf nach Starkregen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de