Uhr

Mega-Explosion in Beirut: Braut von Druckwelle erfasst! Video zeigt Hochzeits-Horror

Es sollte der schönste Tage ihres Lebens werden, doch die Hochzeit von Israa und Ahmad wurde zum Albtraum. Gerade als die Braut für den Fotografen in den Straßen Beiruts posierte, kam es zur Explosion. Sekunden später flüchtete das Brautpaar vor der Druckwelle. Ein Video zeigt die dramatischen Szenen.

Der völlig zerstörte Hafen von Beirut nach der Explosion Bild: picture alliance/Marwan Naamani/dpa

Der Schock über die Mega-Explosion in Beirut sitzt auch zwei Tage nach der Detonation noch immer tief. Nach offiziellen Angaben kamen am Dienstag in Beirut mindestens 135 Menschen ums Leben, etwa 5.000 weitere wurden verletzt. Unter den Trümmern werden weitere Vermisste vermutet. Geschätzt wird, dass bis zu 250.000 Einwohner ihre Wohnungen verloren haben.

Brautpaar flüchtet vor Mega-Explosion in Beirut

Glück im Unglück hatten die 28 Jahre alte Israa und ihr Ehemann Ahmad. Für sie hätte der Dienstag der schönste Tag ihres Lebens werden sollen: Das Paar hatte wenige Minuten vor der Explosion geheiratet. Die frischgebackene Braut posierte gerade für den Hochzeitsfotografen in den Straßen Beiruts, als es im Hafen zur Explosion kam. Wie "CNN" berichtete, entriss die Druckwelle der Braut den Schleier und ihren Brautstrauß. Gemeinsam mit ihrem Mann flüchtete sie vor der Druckwelle, um sich vor umherfliegenden Glasscherben und Trümmern in Sicherheit zu bringen.

Braut Israa posierte gerade für das Hochzeitsshooting, als es zur Detonation kam

Ein Video, welches auf YouTube zu finden ist, zeigt die dramatischen Szenen. Mit einem breiten Lächeln und voller Stolz steht Israa auf einem Platz nahe des Hotels, in dem sie und Ahmad sich das Ja-Wort gegeben haben. Sekunden später ertönt ein lauter Knall. Es wird hektisch, die Anwesenden rennen um ihr Leben.

Sie sehen das Video nicht? Dann klicken Sie hier!

Brautpaar berichtet von Explosion in Beirut

"Meine Frau wurde in meine Richtung geschleudert. Ich dachte zuerst: Da ist eine Atombombe explodiert. Mein erster Reflex war, meine Frau zu schützen. Als wir wieder rauskamen, war alles verwüstet", so der Bräutigam im "Bild"-Interview. "Wir haben die Hochzeitsfeier abgebrochen. Das Wichtigste ist, dass wir überlebt haben", so der 34-Jährige weiter.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de/dpa

Themen: