27.07.2020, 11.13 Uhr

Coronavirus-News aktuell: 340 Neuinfektionen am Montag! Söder pocht auf Corona-Testpflicht

Erneut ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland weiter gestiegen. Auch die Reproduktionszahl, der sogenannte R-Wert, bleibt alarmierend hoch. Die aktuellen Corona-Zahlen des RKI mit Neuinfektionen und R-Wert lesen Sie hier.

Markus Söder kündigt Testzentren an Grenzen und Autobahnen an. Bild: dpa

Auch am Wochenende stiegen die Zahl der Corona-Infizierten weiter an. Besonders beachtenswert: Gleich fünf Bundesländer meldeten zuletzt keine aktualisierten Fallzahlen. Dafür registrierte die WHO einen traurigen Corona-Rekord.

Coronavirus-News aktuell in Deutschland: 340 Neuinfektionen - 5 Bundesländer melden keine aktuellen Zahlen

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 340 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Damit waren seit Beginn der Corona-Krise mindestens 205.609 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI am Montagmorgen meldete (Datenstand 27.7., 0.00 Uhr). Die Zahlen sollten allerdings mit Abstand betrachtet werden.

Gleich fünf fünf Bundesländer meldeten zuletzt keine aktualisierten Fallzahlen. Dazu zählen Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Zahlen der Neuinfektionen sind am Wochenende tendenziell niedriger als an Werktagen, weil nicht alle Gesundheitsämter ihre Werte übermitteln.

RKI: 9118 Corona-Todesfälle in Deutschland - R-Wert bleibt über 1,2

In Deutschland starben nach den RKI-Angaben bislang 9118 mit dem Virus infizierte Menschen - seit dem Vortag kamen keine neuen Todesfälle hinzu. Bis Montagmorgen hatten 190.400 Menschen die Infektion nach RKI-Schätzungen überstanden.

Bundesweit lag die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, nach RKI-Schätzungen in Deutschland bei 1,22 (Vortag: 1,24). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Laut RKI steigt die Zahl der Corona-Infizierten auch am Montag weiter (im Bild RKI-Chef Lother Wieler). Bild: dpa

Rekord bei Corona-Neuinfektionen - Corona-Ausbruch in Bayern

Weltweit die mit Abstand meisten Infektionen binnen eines Tages verzeichneten laut WHO bis Samstagabend die USA mit rund 72.000 neuen Fällen und Brasilien mit fast 60.000. Aus Indien wurden fast 49.000 Neuinfektionen gemeldet, aus Südafrika etwa 14.000. Weltweit wurden der WHO zufolge seit Beginn der Epidemie Ende des vergangenen Jahres bis Samstag knapp 15,6 Millionen Infektionen gemeldet. Mehr als 635.000 Menschen starben nachweislich mit einer Coronavirus-Infektion.

Auch in Deutschland wütet das Virus weiter. Nach einer Corona-Masseninfektion auf einem großen Gemüsebauernhof im niederbayerischen Mamming stehen fast 500 Menschen unter Quarantäne und dürfen den Betrieb nicht mehr verlassen. Das Landratsamt Dingolfing-Landau ließ das Gelände mit einem Bauzaun absperren, ein Sicherheitsdienst überwacht das Ausgehverbot, die Fortsetzung der Ernte wurde verboten. Das berichtete Landrat Werner Bumeder (CSU) am Sonntag auf einer Pressekonferenz. Insgesamt 174 Erntehelfer wurden bei der Reihenuntersuchung positiv auf den Corona-Erreger Sars-CoV-2 getestet.

Söder pocht auf Corona-Testpflicht für Urlaubsrückkehrer

Am Montag meldete sich auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zu Wort. Er hat seine Forderung nach verpflichtenden Corona-Tests für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten bekräftigt. Zugleich richtet Bayern an mehreren Autobahn-Grenzübergängen zu Österreich freiwillige Teststationen ein - ebenso an den Hauptbahnhöfen in München und Nürnberg.

Verpflichtende Tests seien nötig für Rückkehrer an Flughäfen, sagte der CSU-Chef am Montag in München. Der Bund müsse dafür den rechtlichen Rahmen schaffen. Bayern bereite alles vor, um dann umgehend starten zu können, sagte er.

Zudem müssten die Risikogebiete noch einmal neu regional überprüft werden - auch in Europa. Freiwillig können sich Passagiere, die an den Flughäfen München und Nürnberg ankommen, seit dem Wochenende kostenlos auf den Corona-Erreger Sars-CoV-2 testen lassen. 1500 Menschen haben dieses Angebot nach Angaben von Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) schon angenommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser