23.07.2020, 17.20 Uhr

Royals: Prinz Charles verkündet Wiedereröffnung von Palästen und Galerien

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden viele königliche Paläste und Galerien in Großbritannien geschlossen. Nun verkündete Prinz Charles ihre Wiedereröffnung.

Prinz Charles ist Vorsitzender des Royal Collection Trust. Bild: paul rushton / Shutterstock.com/spot on news

Lange waren die Türen der meisten Paläste und Galerien des Royal Collection Trust aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie geschlossen. Am Donnerstag (23. Juli) verkündete die Stiftung nun die lang erwartete Wiedereröffnung. Ihr Vorsitzender Prinz Charles (71) freut sich in einer Audiobotschaft darüber, dass die Menschen Besuche der Sehenswürdigkeiten, die "möglicherweise zuvor als selbstverständlich erachtet" wurden, wieder genießen können.

Bestellen Sie hier die Biografie "Charles - Mit dem Herzen eines Königs" von Catherine Mayer auf Amazon

"2020 ist ein Jahr wie kein anderes zuvor", beginnt der Vater von Prinz William (38) und Prinz Harry (35) seine Botschaft. Deshalb ziehe er viel Freude aus der Wiedereröffnung der Paläste und Galerien der Stiftung, zu denen auch das Schloss Windsor und der Holyrood Palace in Edinburgh, Schottland gehören. "Ich freue mich darauf, dass Sie wieder eine der Residenzen Ihrer Majestät, der Königin besuchen können", so Prinz Charles weiter.

Besuche sollen "sicher" sein

Die Wiedereröffnung der Touristenmagnete geht jedoch mit besonderen Corona-Maßnahmen einher, wie der britische Thronfolger mitteilt. "Wir sind alle - und das ist richtig so - vorsichtiger als zuvor", sagt er. "Viel Arbeit" sei investiert worden, um sicherzustellen, dass Besuche nicht nur "genossen werden" könnten, sondern auch "sicher" seien.

Der Besuch von Schloss Windsor, des Holyrood Palace und weiterer Sehenswürdigkeiten, die vom Royal Collection Trust verwaltet werden, ist nur unter Einhaltung eines Sicherheitsabstandes möglich. Besucher müssen ihre Tickets, deren Anzahl stark begrenzt ist, zudem neuerdings im Voraus buchen.

Aktuell verweilt die Queen noch in Windsor

Aktuell halten sich im Schloss Windsor noch Queen Elizabeth II. (94) und Prinz Philip (99) auf. Die Monarchin und ihr Prinzgemahl hatten sich dort nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie im März in Selbstisolation begeben. Anfang August sollen die beiden jedoch zu ihrem jährlichen Sommerurlaub nach Schottland aufbrechen, wie der Buckingham Palast einem Bericht der "Daily Mail" zufolge bestätigte.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser