23.07.2020, 11.01 Uhr

Messer-Attacke in London: Online-Streit eskaliert - Teenager (15) mit Jagdmesser abgestochen

In Online-Chats kommt es unter Jugendlichen bisweilen zum Streit - doch eine solche Auseinandersetzung sollte einen 15 Jahre alten Jungen aus London das Leben kosten. Der Schüler wurde mit einem Jagdmesser erstochen.

Ein aus dem Ruder gelaufener Streit in einem Online-Chat kostete einen 15-Jährigen aus London das Leben. Jetzt steht der Täter vor Gericht (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Valeri Vatel

Kaum ein Teenager kommt heutzutage ohne Online-Chats aus - Unterhaltungen mit Freunden über soziale Netzwerke oder Messenger wie WhatsApp gehören für junge Erwachsene ganz selbstverständlich zum Kommunikationsportfolio. Dass bei den virtuellen Unterhaltungen auch mal Unstimmigkeiten auftreten, verwundert ebenfalls nicht - doch nun entgleiste ein Online-Streit zwischen Teenagern und wurde zu blutiger Realität.

Chat-Streit unter Jugendlichen eskaliert - Teenager (15) mit Jagdmesser abgestochen

Von dem Todesdrama um einen 15 Jahre alten Jugendlichen namens Baptista Adjei aus London ist aktuell in der britischen "Daily Mail" zu lesen. Der 15-Jährige war im vergangenen Oktober mit Freunden in einem Linienbus in Richtung Stratford unterwegs, als er unvermittelt angegriffen wurde. Ein anderer Jugendlicher, mit dem Baptista Adjei zuvor in einem Chat über ein bevorstehendes Fußballspiel von Jugendmannschaften aneinander geraten war, näherte sich dem Teenager in mörderischer Absicht.

Ebenfalls lesenswert: Dreifach-Mutter bei Spaziergang mit Messer angegriffen - tot!

Stiche in Herz und Lunge töten Schüler (15) nach Online-Streit

Der Junge habe Latexhandschuhe getragen und ein Jagdmesser mit einer 25 Zentimeter langen Klinge bei sich gehabt. Mit diesem Mordwerkzeug stach der Teenager auf Baptista Adjei ein und verletzte mit gezielten Stichen Herz und Lunge. Baptista Adjei konnte sich nach der Messer-Attacke zwar schwer verletzt aus dem Bus schleppen, brach jedoch auf dem Bürgersteig vor einem Imbiss tot zusammen.

Schon gelesen? Frau (27) in Linienbus erstochen - Ex-Mann in U-Haft

Mutmaßliche Messerstecher vor Gericht - Urteil steht noch aus

Während Baptista Adjei tödlich verletzt wurde, trug ein anderer Jugendlicher nicht lebensbedrohliche Stichverletzungen an Armen und Beinen davon. Nach dem Tod des 15-Jährigen wurde nun der Prozess gegen den mutmaßlichen Messermörder eröffnet. Vor Gericht in London muss sich ein 16-Jähriger verantworten, dem mit einem gleichaltrigen Freund der Prozess gemacht wird. Der Hauptangeklagte soll sich bereits der fahrlässigen Tötung und der Körperverletzung schuldig bekannt haben. Der zweite Angeklagte habe sich in allen Punkten nicht schuldig bekannt, das abschließende Urteil steht noch aus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser