01.07.2020, 14.00 Uhr

Zoophilie-Schocker: Frau beim Sex mit Hunden gefilmt! Dann steht ihr Haus in Flammen

Erst wurde eine 40-Jährige in den USA angeblich beim Sex mit ihren beiden Hunden gefilmt, wenig später steht ihr Zuhause in Flammen. Ob die beiden Taten in Zusammenhang stehen, ist vorerst noch völlig unklar.

Eine Frau soll Sex mit zwei Shih-Tzu-Hunden gehabt haben. Bild: dpa (Symbolbild)

Es sind ungeheuerliche Vorwürfe, die sich die 40-Jährige Tiffany R. aus Youngstown im US-Bundesstaat Ohio aktuell gefallen lassen muss. Wie die britische "The Sun" berichtet, soll die Frau sexuelle Handlungen mit ihren beiden Shih-Tzu-Hunden vorgenommen haben. Angeblich sollen die Taten dabei filmisch festgehalten worden sein und in diversen Foren im Netz kursieren.

Zoophilie-Schock: Frau soll Sex mit Hunden haben - Haus brennt ab

Die Hunde wurden mittlerweile in einem Tierheim untergebracht. Die Frau befindet sich ob ihres mutmaßlichen Vergehens aktuell in Haft und muss Ende Juli erneut vor Gericht erscheinen. Doch damit nicht genug: Nachdem die Anschuldigungen gegen die 40-Jährige publik gemacht wurden, sei ihr Zuhause, der mutmaßliche Tatort, einem Feuer zum Opfer gefallen.

Wie "The Sun" schreibt, brannte das Haus der Verdächtigen nach einer ersten Untersuchung nieder. Die Beamten müssen dem Bericht zufolge erst noch herausfinden, ob es sich bei dem Vorfall um einen Brandanschlag oder einen Unfall handelte. Auch ob die Tat in Zusammenhang mit den Hundesex-Vorwürfen steht, ist bislang noch unklar. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Lesen Sie auch: Sex-Attacke in Lloret de Mar! 21-Jährige im Ferien-Pardies vergewaltigt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser